14. Januar 2019, 14:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Von wegen Jahresend-Rallye. Stattdessen gab es in den letzten Handelstagen 2018 auf dem Parkett mehrheitlich Kursverluste und Jahrestiefs. Entsprechend mussten die Anbieter im Echtgeld-Test von Brokervergleich.de erneut beweisen, dass die Roboter-Strategien sich auch in widrigen Zeiten bewähren. Im Ergebnis taten sie das mit unterschiedlichem Erfolg.

Robo-advisors in Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Den Turbulenzen an den Börsen Ende 2018 konnten Robo Advisor nur bedingt trotzen.

Die Performance der Robo-Advisor im Ectgeld-Test lag im Zeitraum 1. bis 31. Dezember 2018 zwischen minus 1,7 und minus 5,8 Prozent. Im Schnitt lag der Verlust bei minus 3,76 Prozent.

Bildschirmfoto-2019-01-14-um-14 06 58 in Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Komplett unter die Nulllinie gesunken

Mit minus 1,7 Prozent kam Solidvest noch am besten durch die Turbulenzen im Dezember 2018. Dahinter reihten sich Vaamo und Visualvest mit jeweils v

nus 2,8 Prozent ein. Insgesamt schafften es acht Anbieter, die beiden Benchmarks zu schlagen. Benchmark I, eine Kombination aus 50 Prozent MSCI World und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds, landete bei -3,8 Prozent. Benchmark II, ein Portfolio nach Kommer-Strategie, sackte gar um minus 4,6 Prozent abwärts. Diesen Wert bewältigten 14 von 16 Online-Vermögensverwaltungen. Wenig Freude machvvt aktuell die cominvest. Deren digitale Anlagevariante fiel erneut um minus 5,8 Prozent und bleibt damit Schlusslicht.

Unterm Strich summiert sich das Minus der cominvest im aktuellen Betrachtungszeitraum (Testphase IV: 1. Mai bis 31. Dezember 2018) auf minus 14,8 Prozent. In dieser Zeit wurde mehrmals umgeschichtet und aktiv in das Portfolio eingegriffen – mit verhaltenem Erfolg. Zumindest der Jahresbeginn 2019 verspricht allerdings Besserung. Einen Aufschwung brauchen indes alle Anbieter. Selbst Solidvest, der 1. Platz im genannten Zeitfenster, liegt mit minus 1,5 Prozent unterhalb der Nulllinie. Fintego und Vaamo teilen sich den 2. Platz mit je minus 3,3 Prozent.

Ein Blick auf die rollierenden 1- und 2-Jahresbetrachtungen zeigt ebenfalls keinen Robo-Advisor mit positiven Zahlen. Im 2-Jahres-Check rangiert Vaamo mit minus 1,1 Prozent an der Spitze. Die digitale Vermögensverwaltung aus Frankfurt am Main hält in der Langzeitansicht (3 Jahre) außerdem mit plus 7,4 Prozent klar die Führungsposition. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ablaufprognosen der Lebensversicherer: Wer vor 2005 abschloss, der hat ein solides Produkt

Wie stark haben die deutschen Lebensversicherungsgesellschaften und deren Kunden in den letzten acht Jahren im Zinstief gelitten? Dieser Frage geht eine Auswertung des Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) nach. So haben 90 Prozent der Policen aller Versicherungsgesellschaften Kürzungen hinnehmen müssen; im Marktdurchschnitt in Höhe von 5,5 Prozent im Vergleich zu den Ablaufprognosen aus dem Jahr 2002.

mehr ...

Immobilien

Senkung der Grunderwerbssteuer: So hoch wäre die Entlastung

In den letzten Wochen mehren sich die Forderungen nach eiiner dringend erfoderlichen Reform der Grunderwerbssteuer. Experten haben jetzt einmal den Effekt einer geplanten Steuersenkung auf die Wohnungsfinanzierung analysiert. Wie viel Entlastung in Metropolen und in den Kreisen tatsächlich drin ist.

mehr ...

Investmentfonds

Der Druck steigt

Klimawandel, Diesel-Skandal, CO2-Steuer – das sind die Themen, die derzeit in aller Munde sind oder besser sein sollten. Während die Deutschen den Klimaschutz mittlerweile ernster nehmen als in der Vergangenheit, ist eine Trendumkehr bei Politik und Wirtschaft noch sehr verhalten spürbar. Anleger indes können via Fonds bereits viel für den ethisch-ökologischen Wandel hierzulande und weltweit tun.

mehr ...

Berater

Brexit: Briten zweifeln an fristgerechter Lösung

Boris Johnson wird heute alle Voraussicht nach zum neuen Premierminister Großbritanniens gewählt. Der umstrittene Konservative und Brexit-Befürworter verspricht unter anderem den fristgerechten EU-Austritt Großbritanniens bis zum 31. Oktober. Wie das trotz der ungeklärten Nordirland-Frage klappen soll? – Die Antwort auf diese Frage hat Johnson bisher nicht geliefert, weiß sie vermutlich selber nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...