Anzeige
14. Januar 2019, 14:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Von wegen Jahresend-Rallye. Stattdessen gab es in den letzten Handelstagen 2018 auf dem Parkett mehrheitlich Kursverluste und Jahrestiefs. Entsprechend mussten die Anbieter im Echtgeld-Test von Brokervergleich.de erneut beweisen, dass die Roboter-Strategien sich auch in widrigen Zeiten bewähren. Im Ergebnis taten sie das mit unterschiedlichem Erfolg.

Robo-advisors in Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Den Turbulenzen an den Börsen Ende 2018 konnten Robo Advisor nur bedingt trotzen.

Die Performance der Robo-Advisor im Ectgeld-Test lag im Zeitraum 1. bis 31. Dezember 2018 zwischen minus 1,7 und minus 5,8 Prozent. Im Schnitt lag der Verlust bei minus 3,76 Prozent.

Bildschirmfoto-2019-01-14-um-14 06 58 in Robo-Advisor: Ganz viel Schatten, ganz wenig Licht

Komplett unter die Nulllinie gesunken

Mit minus 1,7 Prozent kam Solidvest noch am besten durch die Turbulenzen im Dezember 2018. Dahinter reihten sich Vaamo und Visualvest mit jeweils v

nus 2,8 Prozent ein. Insgesamt schafften es acht Anbieter, die beiden Benchmarks zu schlagen. Benchmark I, eine Kombination aus 50 Prozent MSCI World und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds, landete bei -3,8 Prozent. Benchmark II, ein Portfolio nach Kommer-Strategie, sackte gar um minus 4,6 Prozent abwärts. Diesen Wert bewältigten 14 von 16 Online-Vermögensverwaltungen. Wenig Freude machvvt aktuell die cominvest. Deren digitale Anlagevariante fiel erneut um minus 5,8 Prozent und bleibt damit Schlusslicht.

Unterm Strich summiert sich das Minus der cominvest im aktuellen Betrachtungszeitraum (Testphase IV: 1. Mai bis 31. Dezember 2018) auf minus 14,8 Prozent. In dieser Zeit wurde mehrmals umgeschichtet und aktiv in das Portfolio eingegriffen – mit verhaltenem Erfolg. Zumindest der Jahresbeginn 2019 verspricht allerdings Besserung. Einen Aufschwung brauchen indes alle Anbieter. Selbst Solidvest, der 1. Platz im genannten Zeitfenster, liegt mit minus 1,5 Prozent unterhalb der Nulllinie. Fintego und Vaamo teilen sich den 2. Platz mit je minus 3,3 Prozent.

Ein Blick auf die rollierenden 1- und 2-Jahresbetrachtungen zeigt ebenfalls keinen Robo-Advisor mit positiven Zahlen. Im 2-Jahres-Check rangiert Vaamo mit minus 1,1 Prozent an der Spitze. Die digitale Vermögensverwaltung aus Frankfurt am Main hält in der Langzeitansicht (3 Jahre) außerdem mit plus 7,4 Prozent klar die Führungsposition. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Sammelklagen: Abgas-Skandal hat branchenübergreifend Folgen

Die jahrelange Manipulation von Abgaswerten durch deutsche Automobilhersteller wird auch für Unternehmen anderer Branchen stark negative Folgen haben. Das zeigt auch eine aktuelle Aon-Prognose.

mehr ...

Immobilien

“Regulierungswut der GroKo geht auf Kosten der Mieter”

Bundesjustizministerin Katharina Barley plant, eine Evaluation zur Mietpreisbremse, um diese möglicherweise zu verlängern. Der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst, warnt in seinem Kommentar vor diesem Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

Das sind die Top 50 Firmen im Crypto-Valley

Der Kurssturz der Kryptowährungen hinterlässt Spuren: Die Marktbewertung der 50 größten Blockchain-Unternehmen im Crypto Valley ist innerhalb von drei Monaten von 44 auf 20 Milliarden US-Dollar gesunken. Die Zahl der Unternehmen stieg aber im gleichen Zeitraum von 629 auf 750. Darunter sind vier Unicorns – Startups mit einer Milliardenbewertung.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Wohnimmobilien bleiben der Fels in der Brandung”

Das Mannheimer Emissionshaus Primus Valor AG meldet “das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Geschichte”. Demnach hat das Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 55 Millionen Euro Eigenkapital für zwei Fonds eingesammelt.

mehr ...

Recht

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...