20. Mai 2019, 06:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Provinzial Nordwest versichert nun auch E-Scooter

Der Bundesrat hat am Freitag der Verordnung des Verkehrsministers zugestimmt, nach der E-Scooter auch in Deutschland zugelassen werden sollen. Die Provinzial bietet in Kürze entsprechenden Haftpflichtversicherungsschutz für jährlich nur 29 Euro an.

Pressebild-E-Scooter in Provinzial Nordwest versichert nun auch E-Scooter
Elektronisch angetriebene City-Roller, sogenannte Elektro-Tretroller oder E-Scooter, sind abgasfrei, falt- und tragbar und werden zukünftig auch in Deutschland unterwegs sein. Bei den Elektro- Kleinstfahrzeugen wird zwischen zwei Arten unterschieden.

Es gibt langsame E-Scooter mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 12 km/h, die ab 12 Jahren freigegeben sind. Darüber hinaus gibt es schnellere E-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 bis maximal 20 km/h, für die das Mindestalter 14 Jahre beträgt. Nach jetzigem Stand müssen die Roller auf den Radwegen fahren und dürfen nur, wenn diese fehlen, auf die Straße ausweichen

Für beide Typen ist keine Fahrerlaubnis/Prüfbescheinigung erforderlich

Versichert sind in Deutschland die Kleinstfahrzeuge jedoch im Regelfall nicht über die private Haftpflichtversicherung. Da sie einen Motor haben, gelten sie als Kraftfahrzeuge. Daher greift in den meisten Policen die sogenannte „Benzinklausel“: Sie schließt alle Kfz, die schneller sind als sechs Stundenkilometer, vom Deckungsschutz der Privathaftpflichtversicherung aus – egal ob Benzin-, Diesel- oder Elektromotor.

Somit ist für die nun zugelassenen Elektro-Kleinstfahrzeuge eine Versicherungsplakette, ähnlich wie sie Mofas und Motorroller benötigen, erforderlich. Die Plakette wird als Aufkleber auf dem Rahmen befestigt.

Mit Blick auf die erforderliche Plakette setzt die Provinzial als Versicherer die Anforderungen des Gesetzgebers um und bietet in Kürze eine Haftpflichtversicherung für E-Scooter an. Der Versicherungsschutz kostet jährlich 29 € und bietet umfänglichen Haftpflichtversicherungsschutz. Die erforderliche Plakette wird in jeder Agentur der Provinzial und der Hamburger Feuerkasse sowie der Sparkassen erhältlich sein.

Foto: Elke Jung-Wolff/GDV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nürnberger erneut von Fitch für Finanzstärke ausgezeichnet

Fitch hat die Finanzstärke-Ratings der Nürnberger Lebensversicherung AG, der Nürnberger Allgemeine Versicherung AG und der Nürnberger Krankenversicherung AG bestätigt. Die Gesellschaften werden damit weiterhin mit A+ eingestuft.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Baupolitik ist eingeschlafen

Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der Baugenehmigungen von Januar bis April 2019 in Deutschland um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sei um 5,2 Prozent, die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser um 0,5 Prozent gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Rezession: J.P. Morgan sieht vier Szenarien

Angesichts der spätzyklischen Phase der US-Wirtschaft fragen sich Anleger, wann die nächste Rezession einsetzen wird und wie sie sich am besten darauf vorbereiten können. Aktuell stellt sich zudem die Frage, ob eine Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China die Rezessionsgefahr noch verstärken könnte. Ein Kommentar von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management.

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...