16. Juli 2019, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EUROPA: Neuer Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung

Die EUROPA erweitert zum 1. Juli ihren Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung. Eine Marktneuheit ist dabei ein Baustein, der die Pflege von Angehörigen berücksichtigt. Zusätzlich führt die EUROPA einen neuen Partnerschutz ein und bietet deutlich höhere Leistungen beim Kinder-Bonus.

54128627-1 in EUROPA: Neuer Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung

ILLUSTRATION – MModellfiguren stehen am 04.12.2014 in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) vor einem Display mit der Aufschrift “Lebensversicherung”. Wegen der niedrigen Zinsen bekommen Versicherungskunden immer weniger für ihr angespartes Geld. Anhaltend niedrige Zinsen könnten nach Einschätzung der europäischen Versicherungsaufsicht EIOPA langfristig einige Versicherer in Schwierigkeiten bringen. Foto: Jens Büttner | Verwendung weltweit

Damit ist der Premium-Schutz der EUROPA mit seiner Kombination von Leistungen einmalig am Markt. Davon profitieren vor allem Familien: Sie sichern sich umfassend ab und verringern zumindest die finanziellen Folgen, die durch einen Todesfall entstehen können.

Pflege-Bonus auch bei der Pflege von Angehörigen

Die EUROPA zeichnet sich schon immer durch innovative und leistungsstarke Produkte aus. So war sie der erste deutsche Risiko-Lebensversicherer mit Pflege-Bonus. Jetzt ergänzt die EUROPA ihre Leistungen um einen in Deutschland einmaligen Baustein: Pflegte die versicherte Person bis zu ihrem Tod einen nahen Angehörigen, erhöht sich die Todesfall-Leistung um bis zu 15.000 Euro.

Neuer Partnerschutz: Absicherung für den schlimmsten Fall

Ebenfalls neu im Premium-Tarif ist der Partnerschutz. Er greift, wenn die versicherte Person und deren Ehegatte oder Lebenspartner beide innerhalb kurzer Zeit versterben. In diesem Fall zahlt der Kölner Direktversicherer eine um bis zu 15.000 Euro erhöhte Todesfall-Leistung aus.

Der bereits bestehende Kinder-Bonus erhöht die Todesfall-Leistung bei Geburt oder Adoption eines Kindes. Er wird um einen weiteren Baustein ergänzt: Stirbt die versicherte Person erhöht die EUROPA die Todesfall-Leistung für jedes Kind im Alter von bis zu 6 Jahren um bis zu 5.000 Euro.

EUROPA stellt die Weichen für die Zukunft

Der neue Premium-Schutz unterstreicht die Positionierung der EUROPA als innovativer Direktversicherer. Dazu passt auch die überarbeitete Einstufung der Berufe in sämtlichen Tarifen der Risiko-Lebensversicherung: Kunden mit ganz neuen oder zukunftsweisenden Berufen, wie zum Beispiel Data Scientists, Software-Entwickler und Maschinentechniker, profitieren ab sofort von noch günstigeren Beiträgen.
 
 
Foto: Jens Büttner / dpa 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Preisstudie: Bei Neubauten geht’s noch weiter aufwärts

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien ist weiter hoch. Immoscout24 hat auch dieses Jahr wieder eine Erhebung der Neubau-Kaufpreise für die deutschen Metropolen durchgeführt – erstmals auch für Leipzig, Dresden und Bremen. Die „Neubau-Kauf-Maps” zeigen neben den Preisentwicklungen für Neubau-Eigentumswohnungen auch die Entwicklung des Neubau-Häusermarktes der jeweiligen Umgebung. Leipzig sticht sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Häusern hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...