11. Juni 2019, 10:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neodigital und Apella arbeiten künftig zusammen

Die Neodigital Versicherung AG ist ab jetzt in einem weiteren bedeutenden Maklerpool vertreten. Der Maklerverbund Apella AG hat sein Portfolio um die digitalen Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherungsprodukte von Neodigital erweitert. Was sich beide von ihrer Zusammenarbeit versprechen.

Shutterstock 270244094 in Neodigital und Apella arbeiten künftig zusammen

Neodigital Versicherung AG und Maklerpool Apella starten Zusammenarbeit

Angesichts von Digitalisierungsdruck und Forderungen der Versicherten nach mehr Transparenz und Interaktionsmöglichkeiten sind neue Impulse und innovative Maßnahmen von Versicherern, aber auch von Maklerpools gefragt. Durch die Zusammenarbeit mit Neodigital kann die Apella AG ihr Angebot an Service-Lösungen verbreitern und stellt zudem sicher, dass ihre Vermittler auf die künftige Kundenanforderungen flexibel reagieren können.

“Makler werden an vielen Stellen erheblich entlastet”

„Wir freuen uns, dass wir mit unseren digitalen Produkten die angeschlossenen Vermittler der Apella AG dabei unterstützen können, ihre Prozesse und Arbeitsschritte vollständig zu digitalisieren“, sagt Stephen Voss, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Neodigital. „Dadurch wird es möglich, optimale Empfehlungs- und Beratungsleistungen für ihre Kunden zu erbringen. Denn die Makler werden an vielen Stellen erheblich entlastet und können Zeit und Ressourcen sparen. So bleibt auch mehr Zeit für das Wichtigste: Die Betreuung der Kunden.“, so Voss weiter.

Die Apella AG ist ebenfalls von den Vorteilen eines geringeren Verwaltungsaufwands zugunsten von mehr Zeit für die individuelle Kundenbetreuung überzeugt.

“passt sehr gut zum Konzept von Apella”

“Wir sind ein Maklerpool, der seine Makler immer dabei unterstützt hat, in differenzierten Märkten frei und uneingeschränkt zu agieren. Die Hürden, die es dabei zu überwinden gilt, sind oft gesetzliche Anforderungen und finanzielle Herausforderungen“, erklärt Harry Kreis, Vorstand der Apella AG. „Wir sind für unsere angeschlossenen Makler ein ebenso kompetenter wie starker Partner und gewährleisten so den bestmöglichen Support beim Erfüllen ihrer täglichen Aufgaben. Neodigital passt mit seinen Produkten und digitalen Prozessen sehr gut zum Konzept von Apella.”, so Kreis abschließend.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutsche Rentenversicherung: 41 Millionen Euro Strafzinsen in sechs Monaten

Die Zinsmisere an den Kapitalmärkten macht nicht nur den privaten Vorsorgesparern sondern auch der Gesetzlichen Rentenversicherung deutlich zu schaffen. Der Verlust in 2019 dürfte deutlich höher ausfallen, als in 2018. Damals waren es 54 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Reform des Mietspiegels: BFW warnt vor Schönfärberei

Die schwarz-rote Bundesregierung plant den Mietspiegel anders als bislang berechnen zu lassen. Heute findet zu den geplanten neuen Regelungen eine Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags statt. Der BFW bemängelt unter anderem fehlende Realitätsnähe.

mehr ...

Investmentfonds

Das Versprechen der Künstlichen Intelligenz einlösen

Es scheint nicht so lange her zu sein, dass Künstliche Intelligenz und Machine Learning als Science Fiction angesehen wurden. Jetzt beschäftigen seine Auswirkungen die Gedanken der Menschen in allen Branchen – und Asset Management ist da keine Ausnahme, meint Charles Ellis von Mediolanum International Funds.

mehr ...

Berater

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird aktuell auf breiter Fläche modernisiert. So verwendet ein Drittel der Unternehmen bis zu 30 Prozent seiner Administrationsbudgets für Digitalisierungsprojekte. Im Vorjahr investierte erst ein Fünftel eine vergleichbare Summe. Dies ergab eine Befragung von 54 Unternehmen durch den bAV-Dienstleister Willis Towers Watson.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Reform des Mietspiegels: Ein weiteres Mal am Ziel vorbei

Die schwarz-rote Bundesregierung plant den Mietspiegel anders als bislang berechnen zu lassen. Morgen findet zu den geplanten neuen Regelungen eine Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags statt. Der GdW bezieht im Vorfeld schon einmal eindeutig Stellung.

mehr ...