21. Juni 2019, 09:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Schadensmanagement: Baloise meldet sich bei Verdacht auf Schäden beim Kunden

Sobald die Baloise vermutet, dass sich bei ihren Kunden ein Schaden ereignet haben könnte, meldet sie sich bei ihnen. Somit kehrt die Baloise den traditionellen Schadenprozess um: vom reaktiven zum proaktiven Ansatz – ganz im Sinne der Versicherungsnehmer.

94078514 in Neues Schadensmanagement: Baloise meldet sich bei Verdacht auf Schäden beim Kunden

Wie wäre es, wenn der Versicherer von sich aus erahnen könnte, dass sich ein Schaden bei seinen Kunden ereignet hat? Dieses Wunschdenken ist bei der Baloise inzwischen Realität. Zumindest, was die Hagelschäden an Motorfahrzeugen anbelangt. Mittels einer Hagelmeldung von meteoradar.ch weiss die Baloise, an welchen Orten sich Hagelniederschläge ereigneten. Ab einer gewissen Intensität des Niederschlags kann von einem wahrscheinlichen Schaden ausgegangen werden.

“Wir drehen den Spiess um”

Der Kunde erhält in der Folge eine automatisch generierte, personalisierte SMS oder E-Mail mit der Frage, ob sein Fahrzeug vom Hagelereignis betroffen ist. Mit dem mitgesandten Link kann sodann die Schadenmeldung einfach und schnell bestätigt werden. “Kurzum gesagt: Wir drehen den Spiess um. Wir gehen proaktiv auf den Kunden zu, wenn wir vermuten, dass er vom Hagelereignis betroffen sein könnte”, so Louis de Montmollin, Projektleiter bei der Baloise.

“Was wir mit dem neuen Schadenmanagement anstreben, ist ein Paradigmenwechsel in der Versicherungsbranche” so Eva Staubli, Leiterin Leistungscenter AH/MF bei der Baloise. Bei Eintreffen gewisser Ereignisse erkennt die Baloise dank ihrer Datenbank die Kunden, die einen Schaden erlitten haben könnten.

“um die Abwicklung so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten”

“Als Serviceleistung gehen wir proaktiv und unmittelbar auf unsere Kunden zu, um die Abwicklung so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Die Kunden reagieren dabei sehr positiv und schätzen dieses Vorgehen”, so Eva Staubli weiter.

Bestätigt der Kunde den Schaden, wird er mit einer Partnergarage in Kontakt gesetzt, um den Schaden zu beheben. Die Idee hat spannendes Weiterentwicklungspotential und soll auf weitere Branchen ausgeweitet werden.

“Mit diversen Innovationen, sowohl im Bereich der Prävention wie auch bei der Schadenabwicklung, setzen wir entlang der gesamten Dienstleistungskette mit neuartigen Impulsen an, um das Leben unserer Kunden noch ein Stück einfacher zu gestalten – dies entspricht ganz unserer Unternehmensstrategie Simply Safe”, so Mathias Zingg, Leiter Schaden und Mitglied der Geschäftsleitung der Basler Versicherungen Schweiz, abschliessend.

 

Foto: Basler Versicherung

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...