23. Juli 2019, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pangaea Life kooperiert mit MLP

Die Finanzberatung MLP SE und Pangaea Life haben eine Vertriebskooperation vereinbart. Nachdem die Versicherungsprodukte der Pangaea Life den qualitätsgesicherten Partner- und Produktauswahlprozess von MLP erfolgreich durchlaufen haben, können MLP-Berater auch diese ab sofort im Rahmen ihrer Kundenberatung vermitteln.

Energiewende-windrad-nachhaltigkeit-shutterstock 666319711 in Pangaea Life kooperiert mit MLP

Pangaea Life ist die Nachhaltigkeitsmarke der Versicherungsgruppe die Bayerische, die ihre Investments nach strengsten ökologischen und sozialen Kriterien ausrichtet und dazu einen eigenen Fonds aufgelegt hat.

“Freuen uns auf die neuen Möglichkeiten”

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Pangaea Life“, sagt Manfred Bauer, Vorstand der MLP SE und verantwortlich für Produktmanagement und Services. „Unsere Kunden zeigen ein wachsendes Interesse an nachhaltigen Versicherungslösungen und hier passt Pangaea Life sehr gut in unseren Beratungsansatz.“

„Investments und Altersvorsorge unter ökologischen Prinzipien sind in unserer heutigen Zeit eine Notwendigkeit“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Versicherungsgruppe die Bayerische. „Wir sehen eine stark ansteigende Nachfrage der Kunden nach solchen Lösungen.“

Der Investmentfonds, der hinter den Vorsorgelösungen der Pangaea Life steht, hat aktuell ein Volumen von rund 140 Millionen Euro. Seit Auflage im September 2017 beträgt der Wertzuwachs aktuell nach Kosten 6,05 Prozent. Die Lösungen der Pangaea Life werden in Form der flexiblen fondsgebundenen Investmentrentenversicherung geboten.

Überwiegend in alternative Energiegewinnung investiert

Der Pangaea Life Fonds investiert überwiegend in regenerative Energiegewinnung, zum Beispiel in Windenergie, Photovoltaik, Energieeffizienz und Wasserkraft. Gleichzeitig schließt der Fonds Investitionen in Atomkraft, Rüstungsgüter, Erdöl oder Tabak konsequent aus – selbstverständlich auch Kinderarbeit und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im Dezember deutlich stärker als erwartet gestiegen. Diese legten im Monatsvergleich um 16,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel lediglich mit einem Anstieg um 1,1 Prozent gerechnet.

mehr ...

Investmentfonds

Barrick Gold: Produktion übertrifft Erwartungen

Der kanadische Goldproduzent Barrick Gold hat die vorläufigen Produktionszahlen für sein viertes Quartal gemeldet. Dabei konnte der Konzern, ehemals der größte Goldproduzent der Welt, die Erwartungen der Analysten übertreffen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...