11. Oktober 2019, 12:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rentenversicherung widerspricht: “Weniger als drei Prozent aller Renter sind Grundsicherungsbezieher”

Vergangene Woche berichtet die Bild über eine drohende Welle an Altersarmut. Grundlage dieser Aussage bildeten Recherchen zu den Renteninformationen. Nun reagiert die Rentenversicherung und widerspricht in einer Stellungnahme. Über die Streitpunkte.

Logo Schriftzug Drv Download in Rentenversicherung widerspricht: Weniger als drei Prozent aller Renter sind Grundsicherungsbezieher

Nach Darstellung der Deutschen Rentenversicherung auf dem eigenen Portal, Ihre Vorsorge, ist die Berichterstattung der Bild nur teilweise richtig. So gebe es nach Aussage der 16 gesetzlichen Rentenversicherer keinen Beleg für drohende Altersarmut, heißt es in einer zitierten Stellungnahme. 

Mehr Bedarf an Grundsicherung

Bislang seien zwar nur drei Prozent aller Rentner Bezieher von Grundsicherung. Dieser Anteil, heißt es in der Stellungnahme weiter, wird sich in Zukunft erhöhen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) belegt in seinen Vorausberechnungen, dass auch künftig 90 Prozent aller Rentner keine Grundsicherung benötigen, teilen die Rentenversicherer in ihrer gemeinsamen Stellung mit.

Nach wie vor gilt für die von Bild portraitierten Fälle, dass kurze Versicherungszeiten in der Rentenversicherung zu einem geringen Rentenanspruch führen. Insbesondere Selbstständige müssen deshalb private Altersvorsorge betreiben, heißt es weiter. Deshalb sei die Renteninformation “ein wichtiger Service für die Planung der eigenen Altersvorsorge”.

Selbstverantwortung als bestes Modell zur Altersvorsorge

Empfehlenswert sei darüber hinaus, das “Beratungs- und Informationsangebot der Deutschen Rentenversicherung zu gesetzlicher Rente und zusätzlicher Altersvorsorge zu nutzen”, um etwaige Lücken frühzeitig zu erkennen und eine ausreichende Zusatzvorsorge zu planen.

 

Foto: Deutsche Rentenversicherung

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DGB-Vorstand: Auch Beamte sollten Rentenbeiträge zahlen

Nach dem Sozialverband VdK dringt auch das DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach auf einen grundlegende Reform des Rentensystems. In der “Neuen Osnabrücker Zeitung” sprach sie sich dafür aus, auch Beamte und Bundestagsabgeordnete in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen zu lassen. “Diese Diskussion müssen wir führen”, sagte Buntenbach der Zeitung.

mehr ...

Immobilien

Mieten 2020 – Und es geht weiter nach oben

Der Deutsche Mieterbund sieht keine Trendwende am Immobilienmarkt und rechnet auch nach Jahren des Immobilienbooms im kommenden Jahr mit weiter steigenden Mieten. Keine guten Aussichten für die Mieter in den Immobilienhochburgen. Gefordert wird daher ein Mietendeckel a la Berlin.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

“Den Anreiz für faire und langfristige Betreuung erhöhen”

Cash.-Interview mit Peter Süßengut, Inhaber von Süßengut Consulting, über die von der Regulierung gebeutelte Maklerbranche, die Emanzipation von der Neukundenakquise und den Schritt in die Honorarberatung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Private Finanzen: 8 Dinge, an die Sie jetzt noch denken sollten

Alle Jahre wieder kommt das Ende schneller, als man denkt. Trotz Weihnachtsvorbereitungen sollten Verbraucher jedoch an ihre privaten Finanzen denken und alle Sparchancen nutzen, die sich 2019 noch sichern lassen. Dazu hat die Vermögensaufbau-Plattform Rentablo eine Checkliste erstellt.

mehr ...