31. Januar 2019, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Risikoleben: Die Liebsten für den Ernstfall absichern

Für über zwei Drittel der Deutschen ist die Familie das Wichtigste im Leben. Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt. Viel zu selten denken die meisten jedoch daran, dass sich Lebenssituationen auch ändern können.

Risikoleben: Die Liebsten für den Ernstfall absichern

Kommt es zum Schlimmsten, kann eine Risikolebensversicherung zumindest für finanzielle Sicherheit sorgen.

Im Leben passieren oft Dinge, die nicht vorhersehbar sind, wie etwa der plötzliche Tod eines Familienmitgliedes. Zur seelischen Belastung für die Hinterbliebenen kommen dann oft finanzielle Sorgen, wenn beispielsweise der Hauptverdiener in der Familie weg ist.

Im Auftrag von Cosmos Direkt hat die repräsentative forsa-Gesellschaftsstudie “Sorge und Vorsorge der Deutschen” deshalb das Vorsorgeverhalten der Bundesbürger untersucht. Cosmos Direkt erklärt, mit welchen präventiven Maßnahmen man seine Liebsten bestmöglich absichert.

Immer auch an Schicksalsschläge denken

Wer die Bundesbürger für überwiegend materialistisch hält, der irrt. So zeigen die Studienergebnisse, dass die Familie für über zwei Drittel (69 Prozent) der Teilnehmer das Wichtigste im Leben ist – sowohl insgesamt als auch einzelne Familienmitglieder.

“Gerade weil für viele die Familie das Wichtigste im Leben ist, sollte man auch an mögliche Schicksalsschläge denken und für seine Liebsten entsprechend vorsorgen”, erklärt Karina Hauser, Vorsorgeexpertin bei Cosmos Direkt.

Seite zwei: Mit Lebensversicherung vorsorgen

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Die Hinterbliebenenversorgung wird sehr oft stiefmütterlich behandelt.
    Nicht nur bei der finanziellen Vorsorge, sondern auch in der rechtlichen Vorsorge bei Geschäftsunfähigkeit und Todesfall.
    Hierzu gehören auch:
    – Generalvollmacht
    – Vorsorgevollmacht
    – Betreuungsverfügung
    – Bestattungsverfügung
    – Übeesicht aller bestehenden Verträge
    – Sorgerechtsverfügung für minderjährige Kinder
    – ggf. Altes Scheidungsurteil
    – ausreichende Dokumentation

    Der Notfallordner – Vorsorgeordner bietet hier eine umfangreiche Hilfe.
    Den Nitfallordner gibt es in über 90 verschiedenen Versionen.
    Grund:
    Die Vorsorge unterscheidet sich teilweise erheblich.
    Beamte, Ärzte, Apotheker, Zahnärzte, Selbstständige (Personengesellschaft), Unternehmer (Kapitalgesellschaft, z.B. GmbH), 41 zulassungspflichtige Handwerker sowie zulassungsfreie Handwerker müssen aufgrund berufsspezofischer Gesetze, Verordnungen oder sonstiger Eigenheiten zusätzlich viele Punjte beachten.
    Deshalb muss die Vorsorge jeweils mit einem speziellen Notfallordner erfolgen.
    http://www.notfallordner-vorsorgeordner.de

    Kommentar von Werner Hoffmann Autor Notfallordner — 1. Februar 2019 @ 09:49

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...