1. Juli 2019, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sparda-Bank wird Versicherungsmakler

Was sich in der vergangenen Woche bereits abzeichnet, ist nun offiziell: Ab sofort wird die Sparda-Bank Baden-Württemberg ihr Versicherungsgeschäft über die Sparda-Versicherungsservice GmbH (SVS) abwickeln. Auf der dazugehörigen Plattform “meineVersicherungswelt” kann der Kunde seine gesamten Versicherungsverträge digital verwalten, Tarif- und Leistungsvergleiche erhalten und die kostengünstigste Lösung für sich aussuchen. 

Sparda-bank in Sparda-Bank wird Versicherungsmakler

“Wir freuen uns sehr, mit der SpardaVersicherungsservice GmbH als erste Bank in Deutschland mit einem eigenen Beraterteam unsere Kunden die passende Versicherung zum besten Preis anbieten zu können”, freut sich Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Basis bildet Technologie von Jung, DMS & Cie.

Die SpardaVersicherungsservice GmbH (SVS), ein 100-prozentiges Tochter-Unternehmen der Sparda-Bank Baden-Württemberg, nutzt die Technik aus dem Hause des Maklerpools Jung DMS & Cie. Dazu gehören unter anderem das Kundenverwaltungsprogramm iCRM, die Vergleiche von GELD.de und eine White-Label-Lösung der App “allesmeins”.

Das Versicherungsgeschäft ist nicht neu für die Sparda-Bank Baden-Württemberg, nur die Angebotsvielfalt ändert sich: “Früher konnten wir nur Produkte einer Versicherungsgesellschaft anbieten und waren damit der verlängerte Arm einer Versicherungsgesellschaft”, erklärt Hettich. Jetzt greife die Genossenschaftsbank auf einen Pool von 170 Versicherungsgesellschaften und über 300 Versicherungen zurück.

“Die Kooperation ermöglicht uns, zum verlängerten Arm des Kunden zu werden und dem Wunsch nach einer individuellen Versicherungskonstellation noch besser nachzukommen. Damit werden wir zum umfassenden Fürsprecher für unsere Kunden in Sachen Geldanlage, Vorsorge und Absicherung”, so der Sparda-Chef.

Digitaler Versicherungsordner mit Beratern

Die Kernfunktionen der dazugehörigen Plattform “meineVersicherungswelt” bestehen darin, Versicherungen in einer Plattform zu verwalten und dort die bestmögliche Versicherungskonstellation für den Kunden anzubieten. Persönlich oder digital registrierte Kunden werden automatisch von unabhängigen Versicherungsberatern über Zahlungstermine und Kündigungsfristen sowie über neue Tarife und damit Optimierungsmöglichkeiten in ihrer Versicherungsgestaltung informiert. “Das spart Ihnen eine Menge Zeit und Aufwand, hält Ihre Unterlagen vollautomatisch auf dem aktuellen Stand und deckt per Knopfdruck Einsparpotenziale oder Doppelversicherungen auf”, ergänzt Joachim Haas, Vertriebsvorstand der Sparda-Bank Baden-Württemberg und gleichzeitig Geschäftsführer der SVS.

Ebenso steht den Nutzern in der Anwendung ein Vergleichsrechner zur Verfügung, über den Versicherungen verglichen und auch direkt abgeschlossen werden können.

“Alles per Mausklick, ohne langwierige Beratungsgespräche oder dem Wälzen unzähliger Versicherungsangebote. Ob Sie danach aktiv werden und Ihre Versicherungen schnell und einfach optimieren möchten, entscheiden ganz alleine Sie”, so Joachim Haas weiter. Dabei sei das Vergleichsportal mit keiner Versicherungsgesellschaft verbunden. Zudem sei die Gesellschaft als Tochter der Sparda-Bank Baden-Württemberg in besonderem Maße der Datensicherheit verpflichtet. Alle Verträge werden durch moderne Authentifizierungs- und Verschlüsselungsverfahren vor unberechtigten Zugriffen geschützt.

Beratung – digital oder von Mensch zu Mensch

Je nach bevorzugtem Kontaktweg kann der Kunde zwischen einer Beratung per Telefon, Mail oder in der Filiale wählen. Der Kunde erhält einen Ansprechpartner, der ihn in allen Versicherungsverträgen beraten kann.

“Ob Sie die optimale Versicherungslösung suchen, einen Schaden oder eine Adressänderung schnell und unkompliziert melden möchten oder eine ehrliche Meinung brauchen: Die persönlichen Ansprechpartner helfen dem Kunden digital, am Telefon oder ein paar Kilometer weiter in der nächsten Filiale der Sparda-Bank BW. Darin sehen ich einen großen Vorteil”, erklärt SVS-Geschäftsführer Joachim Haas

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...