1. Juli 2019, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sparda-Bank wird Versicherungsmakler

Was sich in der vergangenen Woche bereits abzeichnet, ist nun offiziell: Ab sofort wird die Sparda-Bank Baden-Württemberg ihr Versicherungsgeschäft über die Sparda-Versicherungsservice GmbH (SVS) abwickeln. Auf der dazugehörigen Plattform “meineVersicherungswelt” kann der Kunde seine gesamten Versicherungsverträge digital verwalten, Tarif- und Leistungsvergleiche erhalten und die kostengünstigste Lösung für sich aussuchen. 

Sparda-bank in Sparda-Bank wird Versicherungsmakler

“Wir freuen uns sehr, mit der SpardaVersicherungsservice GmbH als erste Bank in Deutschland mit einem eigenen Beraterteam unsere Kunden die passende Versicherung zum besten Preis anbieten zu können”, freut sich Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Basis bildet Technologie von Jung, DMS & Cie.

Die SpardaVersicherungsservice GmbH (SVS), ein 100-prozentiges Tochter-Unternehmen der Sparda-Bank Baden-Württemberg, nutzt die Technik aus dem Hause des Maklerpools Jung DMS & Cie. Dazu gehören unter anderem das Kundenverwaltungsprogramm iCRM, die Vergleiche von GELD.de und eine White-Label-Lösung der App “allesmeins”.

Das Versicherungsgeschäft ist nicht neu für die Sparda-Bank Baden-Württemberg, nur die Angebotsvielfalt ändert sich: “Früher konnten wir nur Produkte einer Versicherungsgesellschaft anbieten und waren damit der verlängerte Arm einer Versicherungsgesellschaft”, erklärt Hettich. Jetzt greife die Genossenschaftsbank auf einen Pool von 170 Versicherungsgesellschaften und über 300 Versicherungen zurück.

“Die Kooperation ermöglicht uns, zum verlängerten Arm des Kunden zu werden und dem Wunsch nach einer individuellen Versicherungskonstellation noch besser nachzukommen. Damit werden wir zum umfassenden Fürsprecher für unsere Kunden in Sachen Geldanlage, Vorsorge und Absicherung”, so der Sparda-Chef.

Digitaler Versicherungsordner mit Beratern

Die Kernfunktionen der dazugehörigen Plattform “meineVersicherungswelt” bestehen darin, Versicherungen in einer Plattform zu verwalten und dort die bestmögliche Versicherungskonstellation für den Kunden anzubieten. Persönlich oder digital registrierte Kunden werden automatisch von unabhängigen Versicherungsberatern über Zahlungstermine und Kündigungsfristen sowie über neue Tarife und damit Optimierungsmöglichkeiten in ihrer Versicherungsgestaltung informiert. “Das spart Ihnen eine Menge Zeit und Aufwand, hält Ihre Unterlagen vollautomatisch auf dem aktuellen Stand und deckt per Knopfdruck Einsparpotenziale oder Doppelversicherungen auf”, ergänzt Joachim Haas, Vertriebsvorstand der Sparda-Bank Baden-Württemberg und gleichzeitig Geschäftsführer der SVS.

Ebenso steht den Nutzern in der Anwendung ein Vergleichsrechner zur Verfügung, über den Versicherungen verglichen und auch direkt abgeschlossen werden können.

“Alles per Mausklick, ohne langwierige Beratungsgespräche oder dem Wälzen unzähliger Versicherungsangebote. Ob Sie danach aktiv werden und Ihre Versicherungen schnell und einfach optimieren möchten, entscheiden ganz alleine Sie”, so Joachim Haas weiter. Dabei sei das Vergleichsportal mit keiner Versicherungsgesellschaft verbunden. Zudem sei die Gesellschaft als Tochter der Sparda-Bank Baden-Württemberg in besonderem Maße der Datensicherheit verpflichtet. Alle Verträge werden durch moderne Authentifizierungs- und Verschlüsselungsverfahren vor unberechtigten Zugriffen geschützt.

Beratung – digital oder von Mensch zu Mensch

Je nach bevorzugtem Kontaktweg kann der Kunde zwischen einer Beratung per Telefon, Mail oder in der Filiale wählen. Der Kunde erhält einen Ansprechpartner, der ihn in allen Versicherungsverträgen beraten kann.

“Ob Sie die optimale Versicherungslösung suchen, einen Schaden oder eine Adressänderung schnell und unkompliziert melden möchten oder eine ehrliche Meinung brauchen: Die persönlichen Ansprechpartner helfen dem Kunden digital, am Telefon oder ein paar Kilometer weiter in der nächsten Filiale der Sparda-Bank BW. Darin sehen ich einen großen Vorteil”, erklärt SVS-Geschäftsführer Joachim Haas

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Getsurance muss Insolvenz anmelden

Alles geht digital, lautete das Motto der Brüder Viktor und Johannes Becher bei der Gründung ihres Insurtechs Getsurance im Jahr 2016. Jetzt hat das Berliner Insurtech Insolvenz angemeldet. Die Geschäfte laufen derweil erst einmal weiter.

mehr ...

Immobilien

Wird der Immobilienkauf durch Corona schwieriger?

Höhere Preise, knappes Angebot – und jetzt auch noch Corona: Gut jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) vertritt die Meinung, dass der Erwerb von Wohneigentum in den vergangenen zehn Jahren schwieriger geworden ist. Drei Viertel glauben, dass es durch die Corona-Krise sogar noch schwerer werden wird, den Traum vom eigenen Zuhause zu verwirklichen. Insgesamt machen sich zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) aktuell Sorgen über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Interhyp mit Statista unter 1.000 Bundesbürgern.

mehr ...

Investmentfonds

Schwellenländeranleihen auf Erholungskurs? 5 Fragen und Antworten für Anleger

Weltweit kämpfen Volkswirtschaften mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, die insbesondere mit Blick auf die Schwellenländer für zahlreiche negative Schlagzeilen gesorgt hat. Doch häufig werden Schwellenländer fälschlicherweise als homogenes Anlageuniversum betrachtet. In diesem Q&A stellt Alejandro Arevalo, Fondsmanager im Bereich Emerging Markets Debt bei Jupiter Asset Management, einige Missverständnisse zu Anlagen in Schwellenländeranleihen richtig und erklärt, wo er derzeit die attraktivsten Chancen sieht.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz erweitert Produktportfolio um hauseigenen Edelmetalltarif „EasyGoSi“

Deutschlands größter Maklerpool ermöglicht seinen angebundenen Maklern mit „EasyGoSi“ ab sofort die einfache und sichere Vermittlung der beiden Edelmetalle Gold und Silber. Die Vermittlung ist erlaubnisfrei und unterliegt keinen weiteren Auflagen nach § 34f der Gewerbeordnung oder anderen Dokumentationspflichten. Mit dem neuen Tarif reagiert die Fonds Finanz auf den Bedarf der Vermittlerkunden, die in den derzeit wirtschaftlich unsicheren Zeiten vermehrt in die Edelmetalle Gold und Silber investieren möchten.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Quarantäne: Rechte und Pflichten in der Zwangspause 

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, müssen Personen, die sich mit Sars-CoV-2 angesteckt haben, in Isolierung. Diese Zwangspause ist eine behördlich angeordnete Maßnahme. Doch auch der bloße Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus kann dazu führen, dass eine Quarantäne nötig wird. Welche Regeln es für die sogenannte “Absonderung” gibt.

mehr ...