Wofür die Krankenkassen Geld ausgeben

Krankenhausbehandlung, Arzt, Heilmittel, Reha: Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen steigen immer stärker. Und waren im 3. Quartal deutlich höher als die Einnahmen. Wo die Krankenkassenbeiträge der Versicherten landen, zeigt eine neue Statistik.

Die Ausgaben steigen deutlich und stärker, als Einnahmen.

Das 3. Quartal 2019 hat die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) mit einem Defizit von rund 741 Millionen Euro abgeschlossen. Die Ausgaben lagen bei rund 187,9 Milliarden Euro, die Einnahmen bei etwa 187,2 Milliarden. Die Ausgaben waren 5,1 Prozent höher als die des Vorjahreszeitraums. Dagegen stiegen die Einnahmen lediglich um 3,6 Prozent.

Was die gesetzlichen Krankenkassen im 3. Quartal von 100 Euro in den wichtigsten Ausgabenbereichen ausgegeben haben:

Leistungen Euro
Stationäre Krankenhausbehandlung 31,70
Ambulante ärztliche Behandlung 17,88
Arzneimittel 16,91
Zahnärztliche Behandlung (inkl. Zahnersatz) 5,62
Krankengeld 5,62
Verwaltungskosten (netto) 4,32
Kosten für Schwangerschaft/Mutterschaft, soziale Dienste und Prävention 3,85
Hilfsmittel 3,70
Heilmittel 3,44
Häusliche Krankenpflege 2,70
Fahrkosten 2,54
Vorsorge- und Reha-Maßnahmen 1,48

(dr)

Bild: Shutterstock

Grafik&Quelle (IhreVorsorge)

 

 

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.