Anzeige
20. Januar 2020, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Die Plattformtechnologie von Jung, DMS & Cie. überzeugt nicht nur immer mehr Vertriebe und Intermediäre. Hier erfahren Sie wie jeder Berater und Vermittler als JDC-Vertriebspartner zum Gewinner der Digitalisierung wird.

Mode, Essen, Musik, Filme, Reisen und sogar Medikamente – mittlerweile gibt es nahezu alles im Internet zu kaufen. Und auch das Geschäft mit Online-Dienstleistungen wie etwa die Taxi-Bestellung, der Leihwagen oder das Ausleihen hipper eScooter oder eRoller läuft mit Hilfe entsprechender Apps inzwischen reibungslos.

Doch wer steckt hinter den cleveren App-Alleskönnern, über die man nicht nur Angebote vergleichen, reservieren, buchen und sogar bezahlen kann? Es sind in der Regel einige wenige Anbieter, die ihre technologischen Plattformen als Whitelabel-Versionen den Online-Händlern und -Dienstleistern zur Verfügung stellen.

Ganz anders im Finanz- und Versicherungsbereich: Die Lieblingsphrase dortiger Manager ist zurzeit „digitale Transformation“. Sie wollen ihre Geschäftsmodelle „an das digitale Zeitalter anpassen“. Doch das Wesen der Digitalisierung ist eigentlich Revolution – also das Aufbrechen traditioneller Wertschöpfungsketten mit Hilfe von „Plattformen“ und „Netzwerken“.

 

Plattformgrafik JungDMS 750x500 in Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

 

Plattformen erlauben es einer großen Zahl von Firmen, ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Dabei profitieren sie von einer Infrastruktur, die sie selbst nicht schaffen und weiterentwickeln müssen. Digitalisierung führt letztlich zu einem Paradigmenwechsel – weg von historisch entstandenen Einzelprodukten hin zur Erfüllung des wahren Kundenbedürfnisses. Das gilt auch im Finanz- und Versicherungsbereich.

Technik für Berater – nicht gegen sie

Eine Plattformtechnologie im Finanz- und Versicherungsvertrieb ist umso besser, je umfangreicher die Vernetzungen mit Datenbanken, Produktanbietern, Vergleichsrechner oder sonstigen, hilfreichen Online-Tools sind. Dieser Netzwerkgedanke steht im Mittelpunkt der Plattformtechnologie von Jung, DMS & Cie. Mit ihr muss kein Berater oder Vermittler Angst vor der Digitalisierung haben – im Gegenteil. Ein Makler, der sich mit der richtigen Technologie weiterentwickelt, wird sicher auch in Zukunft gebraucht.

Google, Amazon oder Facebook haben unglaublich viele Daten und Signale vom Kunden in der Anbahnung zum Produktkauf. Und durch immer mehr Plattformen und Endgeräte werden es natürlich auch immer mehr Daten. Auf der anderen Seite wird es aber auch immer schwieriger, Daten richtig zuzuordnen oder adäquat zu steuern. Hier kommen Berater und Vermittler ins Spiel, die aus dem großen „Datensee“ die richtigen Impulse verarbeiten, um zu einer sinnvollen Lösung für den Kunden zu kommen.

Makler sollten nicht unterschätzen, was sie selbst an Daten haben und wie nah sie selbst am Kunden sind. Bisher wurde dies im Vertrieb oft falsch gesteuert und die Vertriebstechnik fehlte dazu. Auch hier entwickelt sich die JDC-Plattform mit dem eigens programmierten iCRM kontinuierlich weiter. Die Daten, die aus den Verträgen vorhanden sind, werden für den Berater weiter veredelt – das heißt, aus dem „Datensee“ wertvolle „smart data“ machen.

 

Plattform News Banner 1119-Kopie in Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

 

Das eigene Check24 für Makler & Vermittler

Nicht nur die integrierte Vergleichswelt, noch vieles mehr macht Sie als unser Plattformpartner stark, um Bestände und Kunde nicht zur Konkurrenz abwandern zu lassen. Die JDC Lösung -allesmeins- ist die intelligente WebApp für Kunden und Berater. Sie haben dieselben Möglichkeiten wie ein Fintech oder namhafte Kunden wie comdirect, Sparda Bank Baden-Württemberg oder Lufthansa Albatros, die auf die JDC-Technologie setzen.

Nicht nur Frontend, sondern auch die Backendlösungen sind auf unsere Partner zugeschnitten.

 

20191206-Bild in Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

 

Bedarfsanalyse, Alttarifvergleich und Vergleichsportal innerhalb der WebApp sind die neuesten Weiterentwicklungen, von denen Ihre Kunden im Frontend profitieren und für Sie als Berater im eigenen CRM alle Informationen bündeln und nachverfolgen können. 

Von den Anforderungen der Großen profitiert jeder Vertriebspartner

Diese zukunftsweisende Plattformtechnologie von Jung, DMS & Cie. hat bereits Großkunden wie die Lufthansa-Tochter Albatros, die BMW-Tochter Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH, die Sparda-Bank Baden-Württemberg, die comdirect Bank oder die Volkwagen Bank überzeugt. Die hohen qualitativen Anforderungen an ein effektives Datenmanagement und an sämtliche operativen Prozesse, wie sie diese großen Kooperationspartner an JDC stellen, führen zu einer deutlichen Verbesserung auch für Einzelmakler. Die Plattform-Services werden mittlerweile von den verschiedensten Kunden und Vertriebsmodellen genutzt, sodass umfassende Expertise und Erfahrungen in die Anwendung als Feedback fließen. Dadurch profitieren alle Beteiligten im JDC-Ökosystem.

Profitieren Sie schon jetzt von der kostenlosen allesmeins-Aktivierung.

HIER geht es zur Anmeldung allesmeins

Sie wollen über die JDC-Plattformtechnologie laufend informiert werden? Dann melden Sie sich HIER für unseren Newsletter JDC Tech & Plattform Update an. Immer, wenn es Weiterentwicklungen oder neue Features gibt, werden Sie automatisch informiert.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenpolitik: Grundsätze der Versicherungsmathematik nicht aus den Augen verlieren ­

„Die Rentenkommission der Bundesregierung hat bedauerlicherweise die Chance verstreichen lassen, das deutsche Rentensystem dauerhaft zukunftsfest zu machen“, betont der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) Dr. Guido Bader nach eingehender Analyse der Kommissionsempfehlungen.

mehr ...

Immobilien

Aktivität der Projektentwickler kühlt ab

Schon vor Corona ist der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen in Deutschland deutlich abgekühlt. Vor allem Wohnungsbauprojekte gehen zurück. Das ergab die “Projektentwicklerstudie 2020” des Marktforschungsunternehmens bulwiengesa.

mehr ...

Investmentfonds

Chris Iggo: Leugnung, Panik, Hoffnung

Chris Iggo, CIO Core Investments  bei Axa Investment Managers (AXA IM) über die Corona-Krise und die Perspektiven für die Kapitalmärkte.

mehr ...

Berater

WhoFinance hilft bei der Suche nach Fördermittel-Beratern

Die Finanzberatungsplattform WhoFinance hat in Anbetracht der Coronakrise ein Verzeichnis von Fördermittel-Beratern erstellt. Dort findet man Berater, die Unternehmen und Selbstständigen bundesweit per Videoberatung in der Krise helfen wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Online-Tool für RWB-Vertriebspartner stärker gefragt

Die RWB Group, Spezialist für Private-Equity-Dachfonds, stellt ihren angebundenen Vertriebspartnern eine hauseigene Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform zur Verfügung. Die Nachfrage danach hat in den letzten beiden Wochen spürbar zugenommen, so das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Coronavirus: Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern

Muss ich ins Büro, wenn der Kollege hustet? Wie muss mich mein Arbeitgeber vor dem Coronavirus schützen? Was ist, wenn ich nicht ins Büro komme, weil Bus und Bahn nicht mehr fahren? Muss ich meinem Chef meine Handynummer geben, wenn er mich ins Home-Office schickt? Darf ich mich weigern, zu Hause zu arbeiten? Muss ich Überstunden wegen der Corona-Krise machen? Wer zahlt meinen Lohn, wenn ich in Quarantäne geschickt werde? Fragen über Fragen, die sich in einer sehr besonderen Zeit wohl jeder Arbeitnehmer früher oder später stellt. Die Arag-Experten gaben Antworten.

mehr ...