5. Februar 2020, 09:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union fordert alternatives Finanzierungskonzept für Grundrente

Die Union erwartet von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) ein Alternativkonzept zur Finanzierung der Grundrente für den Fall, dass die Finanztransaktionssteuer nicht rechtzeitig kommt.

126818674 in Union fordert alternatives Finanzierungskonzept für Grundrente

“Wir können die Grundrente nicht beschließen, wenn die Finanzierung im Gesetzentwurf nicht schlüssig und nachvollziehbar dargelegt ist”, sagte der Arbeits- und Sozialexperte der Union, Peter Weiß (CDU), dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch).

Das bedeute: “Der Finanzminister muss im Gesetzentwurf erklären, wo genau er das Geld hernimmt, wenn er keine Finanztransaktionssteuer im europäischen Kontext zustande bekommt”, sagte Weiß. “Sonst geht es nicht.” Der CDU-Politiker bekräftigte, eine Finanzierung zulasten der Beitragszahler komme nicht infrage. “Versprochen ist eine Finanzierung aus Steuermitteln. Und daran halten wir fest.”

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann warnte die eigene Partei davor, die Grundrente, wie sie in der Koalition vereinbart ist, überhaupt mitzutragen. “Es zeigt sich immer mehr, dass die Verabredung aus dem Koalitionsausschuss im November nicht umsetzbar ist”, sagte der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion von CDU/CSU dem RND. “Die CDU sollte da nicht mitmachen, sonst wird ihr das schon bald schmerzhaft auf die Füße fallen.”

Die Grundrente – ein finanzieller Zuschlag für Menschen, die trotz langer Beitragszeiten nur wenig Rente bekommen – soll Anfang 2021 starten. Finanziert werden soll sie nach den Plänen von Arbeitsminister Hubertus Heil und Finanzminister Olaf Scholz (beide SPD) über die auf EU-Ebene noch nicht beschlossene Steuer auf Aktienkäufe. Über diese Steuer wird auf EU-Ebene seit 2011 verhandelt. (dpa-AFX)

Foto: picture-alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...