Aus Zwei mach Eins: Provinzial Rheinland und Westfälische Provinzial fusionieren zur Provinzial Versicherung

Foto: Provinzial
Dr. Wolfgang Breuer, Vorstandsvorsitzender des Provinzial Konzerns

Nach der Fusion von Provinzial NordWest und Provinzial Rheinland zum Provinzial Konzern schließen sich mit der Provinzial Rheinland Versicherung und der Westfälischen Provinzial Versicherung nun die beiden größten Schaden- und Unfallversicherer des Konzerns zur Provinzial Versicherung zusammen. Durch diesen Schritt entsteht der sechstgrößte Versicherer in diesem Segment in Deutschland.


Durch die Verschmelzung werden die Kräfte zweier bereits überaus erfolgreicher Regionalversicherer
bebündelt. Dass die beiden größten Kompositversicherer des Provinzial Konzerns nun zusammengehen, sei dabei nur der konsequente nächste Schritt, betont der Versicherer.

„Es wächst zusammen, was zusammengehört, denn schließlich haben die beiden ‚grünen ́ Provinzial-Versicherer einen nahezu identischen Markenauftritt und als Regionalversicherer die gleiche DNA“, kommentier der Vorstandsvorsitzende der Provinzial, Dr. Wolfgang Breuer, die Fusion „Von der Verschmelzung werden alle Beteiligten profitieren – unsere Kunden, Vertriebspartner, Eigentümer und Mitarbeiter“, so Breuer weiter.

Dank der kombinierten Stärke und Finanzkraft stelle sich die Provinzial für die Zukunft stabiler auf. Durch schlankere Strukturen und geballte Innovationskraft gepaart mit 300 Jahren Erfahrung, einer engen Verwurzelung in den Regionen und kompetentem Service stärke das Unternehmen so nachhaltig seine Marktposition, sagt Breuer. Der neue Provinzial-Konzern verfügt insgesamt über 1.071 Geschäftsstellen und 97 im Versicherungsgeschäft aktive Sparkassen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.