DKV erweitert bKV-Angebot um Pflegemonatsgeld

Foto: Shutterstock

Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG bietet im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) ein neues Pflegemonatsgeld an. Bonus Med Pflege Plus wird als kapitalgedecktes, nachhaltige Pflegemonatsgeld Unternehmen ab einer Größe von 25 Mitarbeitern angeboten.

Da die DKV auf eine Gesundheitsprüfung und Ausschlüsse verzichtet, lassen sich somit sämtliche Mitarbeiter unabhängig vom Alter und Gesundheitzustand absichern. Die Beiträge übernimmt der Arbeitgeber. Eine Karenzzeit entfällt ebenfalls. Somit stehen alle Mitarbeiter ab dem ersten Tag unter Versicherungsschutz. Leistungsanspruch besteht in allen Pflegegraden – bei häuslicher und stationärer Pflege.

Zur Finanzierung des Pflegemonatsgeldes werden über die Vertragslaufzeit Alterungsrückstellungen gebildet. Wenn die Mitarbeiter in Rente gehen oder ihren Arbeitgeber wechseln, können sie das Produkt eigenfinanziert fortführen. Dabei werden entsprechend des Alters und der zurückgelegten Versicherungsdauer Alterungsrückstellungen angerechnet. Der Arbeitgeber unterstützt damit seine Mitarbeiter frühzeitig bei dem Einstieg in die eigene Pflegevorsorge. „Das ist ebenso fair wie nachhaltig und entlastet perspektivisch sogar unsere Sozialversicherungssysteme“, betont Ursula Deschka.

Individuelle Modelle ab 25 Mitarbeiter

Mit der betrieblichen Pflegeversicherung BonusMed Pflege Plus erhalten GKV- und PKV-versicherte Mitarbeiter gleichermaßen die Absicherung eines Pflegemonatsgelds. Anspruch besteht sowohl bei häuslicher als auch stationärer Pflege – und das bereits ab Pflegegrad 1.

Arbeitgeber haben beim Pflegemonatsgeld die Wahl zwischen unterschiedlichen Höhen. Unternehmen ab 25 Mitarbeitern können zwischen 360 oder 720 Euro wählen. Größere Unternehmen ab 100 Mitarbeitern zwischen 360, 720, 1.080 oder 1.440 Euro.

Bei vollstationärer Pflege wird den Mitarbeitern in allen fünf Pflegegraden das vereinbarte Pflegemonatsgeld zu 100 Prozent erstattet. In der ambulanten Pflege kommen bei Pflegegrad 1 zehn Prozent, bei Pflegegrad 2 bis 5 dann 30 Prozent des vereinbarten Pflegemonatsgelds zur Auszahlung.

Aufgrund der obligatorischen Absicherung aller Mitarbeiter gibt es weder eine Gesundheitsprüfung noch Wartezeiten. Versicherungsschutz besteht für alle Mitarbeiter sofort in vollem vereinbarten Umfang und dies schon ab dem ersten Tag – eine große Erleichterung für Arbeitnehmer mit Vorerkrankungen, die normalerweise keine private Pflegeversicherung abschließen können. Nun sind sie mit dem DKV-Angebot abgesichert, sogar bei bestehendem Pflegegrad.

Vereinfachte Gesundheitsprüfung für Angehörige

Alle versicherten Mitarbeiter können je nach Bedarf auf eigene Kosten das Pflegemonatsgeld aufstocken beziehungsweise auch für ihre Familienangehörigen abschließen. Hier wird eine vereinfacht Gesundheitsprüfung angeboten. Der Antrag erfolgt über eine Online-Modul.

Ursula Deschka

„Das Pflegemonatsgeld BonusMed Pflege Plus eignet sich hervorragend als Ergänzung zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Mit unserem neuen, im Markt so bisher einmaligen Angebot erweitern wir unser Portfolio der betrieblichen Krankenversicherung um ein ausgesprochen attraktives Produkt“, erklärt Ursula Deschka, Vorständin der Ergo Deutschland und verantwortlich für das Segment Gesundheit.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.