Hallesche zahlt 75 Millionen Euro an Kunden zurück

Foto: ALH
Die Hauptverwaltung der Hallesche Krankenversicherung in der Reinsburgstraße in Stuttgart.

Für das Jahr 2020 wird die Hallesche Krankenversicherung rund 75 Millionen Euro zurückzahlen. Ingesamt erhalten annähernd 100.000 leistungsfrei gebliebene Versicherte Mitte Juli eine Beitragsrückerstattung.

100.000 Kunden mit einer Krankenvollversicherung erhalten Mitte Juli insgesamt rund 75 Millionen Euro von der Hallesche Krankenversicherung zurückerstattet. Sie werden dafür belohnt, dass sie im letzten Jahr leistungsfrei geblieben sind. Das sind im Durchschnitt 750 Euro pro Person.

Nach Angaben der Halleschen hängt die Höhe der Beitragsrückerstattung von dem Zeitraum ab, in dem keine Rechnung eingereicht worden sein. Bei fünf leistungsfreien Jahren erhalten privat Krankenvollversicherte die Versicherungsbeiträge für drei Monate zurück.

„Die Beitragsrückerstattung ist ein Anreiz für kostenbewusstes Verhalten, die Kunden freuen sich“, erläutert Wiltrud Pekarek aus dem Vorstand der Versicherungsgruppe.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.