So laufen die Impfkampagnen: Gothaer impft über 1.700 Mitarbeiter und Vertriebspartner bis Anfang Juli

Foto: Gothaer
Der Haupteingang der Gothaer Hauptverwaltung in Köln

Seit 7. Juni werden Unternehmen über die Betriebsärzte Impfstoffe zur Verfügung gestellt. Nun teilte die Gothaer mit, dass bis Anfang Juli über 1.700 Mitarbeitende, Vertriebspartnerinnen und Angehörige an acht Standorten geimpft sein werden.

„Der Schutz der Gesundheit der Menschen im Konzern ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie eines der übergeordneten Ziele der Gothaer. Ebenso wichtig ist es uns, auch in dieser Situation für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein,“ sagt Dr. Mathias Bühring-Uhle, COO und Leiter des Krisenstabs bei der Gothaer.

Daher haben man sehr frühzeitig alles dafür vorbereitet, damit man den 4.900 Mitarbeitenden wie auch den Partnerinnen und Partnern im Exklusivvertrieb Impfungen anbieten zu können. Das Angebot sei gut angenommen worden, so Bühring-Uhle.

Für die Impfungen wurden eigene Impfstraßen aufgebaut, bei der deutschlandweiten Impfkampagne wurde das Unternehmen auch von einem externen Dienstleister unterstützt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.