Versicherungskammer bündelt Lebensversicherer

Foto: Versicherungskammer
Dr. Frank Walthes, Vorsitzender des Vorstands des Konzerns Versicherungskammer

Die Versicherungskammer bündelt die drei Lebensversicherungsgesellschaften - Bayern-Versicherung Lebensversicherung, Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg und Saarland Lebensversicherung - unter dem Dach der Bayern-Versicherung.

Das haben die Eigentümer der Gesellschaften in ihren Gremiensitzungen beschlossen. Die Versicherungskammer will mit der Fokussierung auf eine Marke die Position und Attraktivität der Gesellschaft im Markt steigern.

Die Bayern-Versicherung hatte im Zuge des Verschmelzungsprozesses bereits zum 1. Januar 2021 sämtliche Anteile der Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg und der Saarland Lebensversicherung von der Versicherungskammer und der Saarland Feuerversicherung übernommen. Nun haben die Aufsichtsräte der drei Gesellschaften zugestimmt, die beiden kleineren Gesellschaften rückwirkend zum 1. Januar 2021 auf die Bayern-Versicherung zu verschmelzen. Der Zusammenschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die BaFin.

Bekenntnis zum LV-Geschäft

Dr. Frank Walthes, Vorsitzender des Vorstands, gab zum Zusammenschluss ein klares Bekenntnis zum Lebensversicherungsgeschäft ab: In den vergangenen zehn Jahren sei man stärker gewachsen als der Markt. „Um für unsere Kunden und Vertriebspartner auch in Zukunft starke Leistungen zu bringen, werden wir die drei Lebensversicherer in einer nachhaltig sehr gut aufgestellten Gesellschaft bündeln“. Gleichzeitig stärke der Zusammenschluss den Vertrieb in den Regionen.

Die Bayern-Versicherung verwaltet nach dem Zusammenschluss über 30 Milliarden Euro Kapitalanlagen für rund zwei Millionen Kunden. Mit über drei Milliarden Euro Beitragseinnahmen gehört die neue Gesellschaft nach eigenen Angaben nun zu den Top Ten im deutschen Lebensversicherungsmarkt und beim Neugeschäft zu den Top Five.

„Versicherer der Regionen“

Die Versicherungskammer ist Deutschlands größter öffentlicher Versicherer. Vor dem Hintergrund, dass sowohl die private und betriebliche Altersvorsorge als auch die Absicherung biometrischer Risiken weiter an Bedeutung gewinnen, will der Gesellschaft als „Versicherer der Regionen“ die Entwicklung nutzen und die Marktposition in Bayern/Pfalz, in Berlin Brandenburg und im Saarland künftig weiter ausbauen.

„Mit der Bündelung der Lebensversicherungsgesellschaften werden sich die Feuersozietät und die Saarland Versicherungen, als vertraute Unternehmen und bekannte Marken in Berlin, Brandenburg und im Saarland, zukünftig noch stärker auf die Betreuung unserer Kunden und Vertriebspartner in den Regionen konzentrieren und so zum gemeinsamen Wachstum beitragen“, betont Vorstand Dr. Robert Heene, im Konzern Versicherungskammer verantwortlich für das Lebensversicherungsgeschäft.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.