Zurich erweitert nachhaltiges Immobilienportfolio

Foto: Zurich Deutschland
Das neue Immobilieninvestment der Zurich Gruppe Deutschland

Zurich Deutschland hat ihr Immobilienportfolio um ein Objekt in den Niederlanden erweitert. Bei dem Neuerwerb handelt es sich um den nachhaltigen und nach Unternehmensangaben energieeffizienten Wohnturm „De Baak“ in Amsterdam, der mit 127 Wohnungseinheiten zum mittleren Marktsegment zählt.

Die von dem niederländischen Entwickler Kondor Wessels Vastgoed B.V erworbene Immobilie gehört zum  geförderten Wohnungssektor in den Niederlanden und stellt aufgrund der regulierten Mietpreise, der starken demographischen Entwicklung und der steigenden Nachfrage nach Wohnungen in diesem mittleren Marktsegment in Amsterdam eine solide Investition dar.

Aufgrund des guten Mietniveaus inklusive jährlicher Indexierung entsprechend der Veränderung des niederländischen Verbraucherpreisindex, erwartet der Versicherer einen sicheren und stabilen Cashflow. Die Immobilie wird in den kommenden Monaten gebaut und voraussichtlich bis Januar 2023 fertiggestellt. 

ESG bestimmt auch Immobilien-Investmentstrategie

Das Investment in den Wohnturm steht nach Aussage des Versicherer in vollem Einklang mit den ESG-Zielen, da es eine Vielzahl von Nachhaltigkeitslösungen kombiniert, um ein außergewöhnlich gutes Energieeinsparniveau von -0,25 (EPC) zu erreichen.

De Baak sei nicht nur in Bezug auf den Materialeinsatz nachhaltig, sondern auch bei der Energieerzeugung. Hochwertigste Dämmung in der Hülle, Dreifachverglasung mit Sonnenschutzeigenschaften sowie Solarpaneele auf dem Dach sorgen für einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Darüber hinaus wird das Objekt dringend benötigte bezahlbare Wohnungen in attraktiver Lage nahe dem Stadtzentrum von Amsterdam bereitstellen. 

Amsterdam Nieuw-West ist nach Zurich-Angaben aufgrund der hohen Wohnqualität und der Nähe zum Amsterdamer Stadtzentrum ein zunehmend beliebter Wohnmarkt. Das Objekt befindet sich in der Nähe eines Parks und ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Zurich wird die Immobilie über ihre Fondsholdingstruktur, REX – ZDHL S.C.S. SICAV – SIF, erwerben. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.