Auswertung: Die fünf größten Rechtsstreit-Risiken für Unternehmen und Selbstständige

Foto: Shutterstock

Firmen und Selbstständige laufen ständig Gefahr, in Rechtsstreitigkeiten verwickelt zu werden. Welches die fünf größten Rechtsstreitrisiken für Unternehmen und Selbstständige waren, zeigt eine Auswertung von Roland Rechtsschutz.

Die Auswertung von über 84.0000 Leistungsfällen, die Roland Rechtsschutz für Gewerbekunden im vergangenen Jahr regulierte, zeigt, dass die Zahl der Konflikte im Straßenverkehr – nicht zuletzt aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens auf den Straßen – im zweiten Jahr in Folge gesunken ist. Führend auf der Konflikteskala sind Streitigkeiten rund um Verträge. Sie stellen das größte Rechtsrisiko für Unternehmen dar. Weitere Risiken für einen Rechtsstreit sind arbeitsrechtliche Verfahren, Konflikte um Schadenersatzforderungen und Streitigkeiten rund um Immobilien.

Platz 1: Zahlung steht aus – Konflikte um Verträge

Unternehmer schließen dauernd neue Verträge ab. Sie kaufen und verkaufen Waren, unterzeichnen Finanzierungs- oder Leasingverträge und treffen Vereinbarungen mit Dienstleistern.

Platz 1: Kein Geld mehr

Das birgt gleich ein doppeltes Risiko: Zum einen besteht die Gefahr, dass Vertragspartner ihren Teil der Vereinbarung nicht erfüllen. Zum anderen, dass das Unternehmen unberechtigte Forderungen aus dem Vertrag abwehren muss. Im Jahr 2021 regulierte Roland Rechtsschutz für Gewerbekunden über 20.000 Fälle rund um Verträge.

Platz 2: Die Sache mit der roten Ampel

Lesen Sie hier, wie es weitergeht.

1 2 3 4 5Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel