Zurich will mit zwölf Start-ups die Zukunft gestalten

Eine junge Frau und zwei junge Männer stehehn vor einer Pinnwand mit gelben Klebezetteln
Foto: Shutterstock
Start-ups sollen frischen Wind in die Versicherungsbranche bringen.

Die Zurich Insurance Group (Zurich) hat zwölf Start-ups ausgewählt und will gemeinsam mit ihnen neue Wege finden, um Versicherungsdienstleistungen zu erbringen.


Die Start-ups wurden im Rahmen von Zurichs globalem Start-up-Turnier „Zurich Innovation Championship“ ernannt. Für den Wettbewerb, der zum dritten Mal stattfindet, gingen rund 2600 Bewerbungen in vier Kategorien ein: Versicherung der Zukunft, Schadensprävention und -minderung, Vereinfachung und Nachhaltigkeit.

„Unsere Gewinner haben durchdachte und innovative Lösungen, und wir freuen uns darauf, diese gemeinsam mit ihnen zu entwickeln, um unseren Kunden neue Lösungen zu bieten und die Art und Weise zu vereinfachen, wie wir mit ihnen interagieren“, sagt Ericson Chan, Group Chief Information & Digital Officer.

Die Start-ups arbeiten nun mit Zurich zusammen, um sich weiter zu beweisen und in einem dreimonatigen „Accelerator“ einen operativen Plan auszuarbeiten. Diese Phase ist eine Ergänzung des diesjährigen Wettbewerbs. Während des Accelerators werden die Start-ups sowohl finanzielle sowie Unterstützung in Form von Mentoring durch Führungskräfte und Experten von Zurich und Zugang zu konkreten Business Cases. Danach werden die erfolgreichen Ideen in einer Umsetzungsphase realisiert und sollen global skaliert werden.

„In dieser Phase wird es richtig spannend, denn wir arbeiten zusammen, um Lösungen zu testen, weiterzuentwickeln und so auszuführen, dass wir die vielversprechendsten Anwendungsfälle gemeinsam umsetzen können“, so Stuart Domingos, Head of Group Innovation.

Die Gewinner im Bereich Versicherung der Zukunft – Insurance Reimagined sind Caruso, Garanteasy, Keepers.ai. Im Bereich Schadensprävention und -minderung haben es Adapt Ready, Binah.ai und One Concern geschafft. Beim Thema Vereinfachung konnten Anagog, Democrance und LISA Insurtech punkten. Auch Nachhaltigkeit bildete eins der Segmente. Hier hatten Deedster, Dynamhex und Salient die Nase vorn. Zurich steht auch mit anderen Teilnehmenden an der diesjährigen Zurich Innovation Championship auf der ganzen Welt in Kontakt, um Möglichkeiten für eine künftige Zusammenarbeit zu prüfen.

Die zwölf ausgewählten Start-ups erforschen Lösungen wie etwa Technologien zur Erkennung und Verhinderung von Cybermobbing, Smartphone-Zugang zu videobasierter Überwachung der Gesundheit, Tools zur Messung und Reduzierung des CO2-Fussabdrucks von Unternehmen und Einzelpersonen sowie die automatische Abwicklung von Schadensfällen mithilfe von künstlicher Intelligenz und Blockchain.

„Die Pitches der Start-ups haben gezeigt, welche Innovationskraft und Energie hier freigesetzt wird. Vor allem freuen wir uns, dass mit Caruso auch ein Start-up aus Deutschland unter den zwölf Gewinnern vertreten ist, die wir künftig begleiten werden“, sagt Dr. Carsten Schildknecht, CEO der Zurich Gruppe Deutschland.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.