8. Juni 2012, 15:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Wir stellen eine große Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten fest“

Fonds Finanz-Geschäftsführer Norbert Porazik spricht im Cash.-Interview über die zweite Kölner Versicherungs- und Kapitalanlagemesse (KVK-Messe) und zieht nach zwei von drei Veranstaltungen ein positives Resümee der Messe-Saison.

KVK-Messe-InterviewCash.: Die KVK-Messe fand im letzten Jahr noch in einem Hotel statt. Inwieweit sind Sie mit dem neuen Veranstaltungsort zufrieden?

Porazik: Die Entscheidung, in die Koelnmesse umzuziehen, war absolut richtig. Wir konnten den Ausstellern und unseren Besuchern dieses Jahr wesentlich mehr Platz und Komfort anbieten. Wir hatten mehr Vortragsräume, so dass wir das Weiterbildungsangebot ausweiten konnten und uns stand ein Saal mit ca. 400 Plätzen für den Vortrag von Walter Riester zur Verfügung. Unsere Besucher und die Aussteller waren damit sehr zufrieden. In den kommenden Tagen führen wir eine Besucher- und eine Ausstellerbefragung durch. Die Erkenntnisse daraus und unsere eigenen Erfahrungen werden wir dann dazu nutzen, die 3. KVK-Messe im kommenden Jahr noch besser zu machen.

Cash.: Zwei Drittel der Messe-Saison der Fonds Finanz sind nun vorüber. Wie ist ihr Resümee im Vergleich zu den Vorjahren?

Porazik: Nach zwei von drei Messen kann ich nur ein positives Resümee ziehen. Wir hatten auf der MMM-Messe (4.400 Besucher) und der KVK-Messe (3.400 Besucher) zusammen nun schon beinahe 8.000 Besucher. Beide Messen waren besser besucht als im Vorjahr. Bei den Messebesuchern stellen wir in diesem Jahr eine große Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten fest, und darauf reagieren wir. In München und in Köln haben wir das Angebot an Vorträgen und Workshops erheblich ausgebaut. Uns ist es wichtig, dass unsere Messen trotz des steten Wachstums ihr beinahe familiäres Flair bewahren. Diese Nähe zwischen den Produktgebern, den Fachbesuchern und unseren eigenen Maklerbetreuern zeichnet unsere Messen aus und das werden wir auch in Zukunft so beibehalten.

Cash.: In München war Bert Rürup der Starredner und in Köln Walter Riester. Welcher prominente Referent ist für die Hauptstadtmesse vorgesehen?

Porazik: Mit Bert Rürup in München und Walter Riester in Köln haben wir zwei renommierte Experten als Starredner gehabt. Die Akzeptanz beim Publikum war überwältigend. Walter Riester hat in Köln spontan eine Stunde lang mit über 400 Zuhörern über seine Thesen gesprochen und sehr konstruktiv diskutiert. Das kam sehr gut an und selbst ein „Alter Hase“ im Versicherungsgeschäft wie ich, konnte über die Riester-Förderung noch sehr viel Neues lernen. Wen wir in Berlin als Starredner präsentieren, kann ich Ihnen derzeit noch gar nicht sagen. Ich kann jedoch versichern, dass wir auch auf der Hauptstadtmesse einen hochkarätigen Referenten als Starredner haben werden.

Interview: Julia Böhne

Foto: Fonds Finanz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...