Anzeige
20. September 2013, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BCA bringt Beratungstool für Gewerbeversicherungen

Wie der Oberurseler Maklerpool mitteilt, steht den Partnern ab sofort die “Ausschreibungsplattform für Gewerbeversicherungen” innerhalb der hauseigenen Software “Business plus” zur Verfügung. Das Beratungstool soll die Vermittler demnach vollautomatisch zum passgenauen Angebot führen.

Beratungstool: BCA bringt Ausschreibungsplattform für GewerbeversicherungenWesentlicher Vorteil des IT-gestützten Systems innerhalb der BCA-Software sei eine elektronische Risikoerfassung während der geführten Eingabe speziell erforderlicher Kundendaten, so BCA. Die Stammdaten des Kunden sowie die Daten des Vermittlers werden hierbei demnach automatisch aus der BCA-Software Business plus übernommen.

Das Tool zeichne sich durch einen plausiblen Aufbau der Datenbögen. Aufgrund der automatischen Aufforderung Vorversicherungen sowie Vorschäden anzugeben, ist laut BCA eine präzise Risikobewertung möglich. Das soll dem Vermittler zusätzliche Sicherheit für die Richtigkeit der eingegebenen Daten geben und Rückfragen der Gesellschaften minimieren.

Automatische Selektion der Versicherer

Beratungstool: BCA bringt Ausschreibungsplattform für Gewerbeversicherungen

Dr. Jutta Krienke, BCA: “Mit diesem Service-Angebot können Gewerbeversicherungen absolut qualitätsgesichert vermittelt werden.”

Das System selektiert danach die Versicherer, die für das zu versichernde Risiko die Angebotskriterien erfüllen und versendet an diese die Ausschreibung. Die Erfassungsbögen werden gespeichert. Sollte nach vier Tagen von einem Versicherungsunternehmen noch keine Antwort vorliegen, erfolge laut BCA eine automatische E-Mail-Erinnerung.

Einen weiteren Vorteil besteht der BCA zufolge darin, dass die elektronisch erfassten Daten abgespeichert bleiben und zur Nachbereitung beim Kunden verwendet werden können. Außerdem kann der Makler umfassende Informationen und Videos zum jeweiligen Gewerbebereich und zur Sparte abrufen.

Aktuell sind in der Plattform die Sparten Betriebs- und Produkthaftpflicht, Inhaltsversicherung, gewerbliche Gebäudeversicherung sowie D&O hinterlegt. Weitere gewerbliche Versicherungszweige sowie zusätzliche Funktionen sollen in Kürze ergänzt werden. “Im Rahmen unserer “Gewerbeoffensive 2013″ bieten wir damit unseren Maklern eine zielgerichtete Unterstützung zur maßgeschneiderten Ausschreibung an”, kommentiert BCA-Vorstand Dr. Jutta Krienke. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Die Bayerische: Rückgang der laufenden Verzinsung

Die Bayerische hat die Überschussbeteiligung für 2017 bekannt gegeben. Die laufende Verzinsung der Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung beträgt demnach 3,05 Prozent (2016: 3,3 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Seit Jahren verzeichnet der europäische Logistikmarkt steigende Umsatzzahlen. Catella hat im Rahmen des Market Trackers die Gründe für das Wachstum und die stärksten Regionen untersucht sowie die Top Ten der Standorte für Logistikimmobilien gelistet.

mehr ...

Investmentfonds

Deka: Chance auf Rendite in vielen Marktphasen

Die Deka hat einen neuen globalen Mischfonds für mittel- bis langfristig orientierte und vor allem konservative Anleger aufgelegt.

mehr ...

Berater

“Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap”

Maklerpools bieten ihren Partnern bei vielen strategischen Themen Hilfestellung. Der Illertissener Maklerverbund Fondskonzept unterstützt sie unter anderem bei der Nachfolgeplanung. Vorstand Hans-Jürgen Bretzke hat mit Cash.Online über das Projekt gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef von Hamburg Süd: Verkauf war “nicht zwingend notwendig”

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Maersk-Konzern ist nach Angaben des Reederei-Chefs Ottmar Gast “nicht zwingend notwendig gewesen”.

mehr ...

Recht

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...