Anzeige
8. Juni 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fundsaccess gründet Fintech-Unternehmen

Die Fundsaccess AG hat bereits im Dezember letzten Jahres mit der Treefin AG ein Fintech-Startup gegründet. Treefin ist ein digitaler Finanzassistent, der dem Kunden endlich Transparenz über seine persönlichen Finanzen verschafft und ab Sommer 2015 verfügbar sein soll.

Treefin TeamANGRT-Kopie in Fundsaccess gründet Fintech-Unternehmen

Andreas Gensch (links), Vorstand Treefin AG, und Reinhard Tahedl, Vorstand Treefin AG und Fundsaccess AG

Als digitaler Finanzordner aggregiert Treefin sämtliche Konten, Depots und Versicherungsverträge über einen Multi-Device fähigen Dienst. Fast jeder Bürger habe heute mehrere Konten, Versicherungen und gegebenenfalls Depots. Hinzu komme, dass er neben seiner eigentlichen Tätigkeit oft wenig Zeit und Lust verspüre, sich mit einer Vielzahl an Finanzprodukten zu beschäftigen. Somit gehe ihm häufig der Überblick über seine Finanz- und Versicherungssituation verloren. Hieraus resultierend könne es beispielsweise zu einer Fehleinschätzung des eigenen Depotrisikos kommen, bzw. zu einer nicht erkannten Versorgungslücke im Versicherungsbereich.

Userfreundliche Anwendung

Hier komme Treefin ins Spiel: Mit dem digitalen Finanzassistenten werde eine userfreundliche Anwendung entwickelt, die es dem Nutzer ermöglichen soll, mit einem einzelnen Login seine gesamte finanzielle Situation über nahezu alle Konten, Depots und Versicherungen zu überblicken. Die als App unter iOS, Android und über den Browser ab Sommer dieses Jahres verfügbare Anwendung soll ergänzend Versorgungslücken und Verbesserungspotenziale identifizieren.

Wahl zwischen Berater oder Vergleichsportal

Um diese Potenziale zu heben, könne sich der Nutzer nach seiner Wahl entweder an einen unabhängigen Berater oder an ein Vergleichsportal wenden. Treefin stehe dabei jederzeit zu 100 Prozent “in der Ecke des Kunden” und verdient erst dann, wenn der Nutzer mit Dritten Kontakt aufnimmt.

“Keine Daten-Silos”

“Dank der ganzheitlichen Darstellung von verschiedenen Finanzprodukten ist endlich Schluss mit Daten-Silos. Mit Treefin werden durch die Aufbereitung gewöhnlicher Finanzdaten, Versorgungs- und Risikothematiken intelligent und auf die individuelle Lebenssituation des Kunden zugeschnitten, dargestellt”, so Andreas Gensch, Vorstand der Treefin AG.

Zusammenführung digitaler Nutzer mit Kompetenz der Berater

“Durch Treefin wird eine innovative Lösung geschaffen, die ein immer größer werdendes Kundenproblem löst und gleichzeitig die wachsende Anzahl digital affiner Nutzer mit der Beratungskompetenz der Berater verbindet”, ergänzt Reinhard Tahedl, Vorstandsvorsitzender der Fundsaccess und der Treefin AG.

Vorstände der Treefin AG sind Andreas Gensch und Reinhard Tahedl. Andreas Gensch (33) verfügt neben drei Jahren Berufserfahrung im Vertrieb eines Finanzinstituts über zwei Jahre Beratungserfahrung bei Roland Berger Strategy Consultants und weitere zwei Berufsjahre in der Digital-Branche. Reinhard Tahedl (39) gründete vor 16 Jahren die Fundsaccess AG und entwickelte diese zu einem marktführenden Dienstleister für freie Vertriebe, Banken und Versicherungen. (fm)

Foto: Treefin AG

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Rating: Die wirtschaftlich solidesten Krankenversicherer

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Ergebnisse seines diesjährigen Folgeratings “KV Unternehmensqualität 2016” veröffentlicht. Darin werden die wichtigsten Kennzahlen zusammengefasst und die Marktteilnehmer verglichen.

mehr ...

Immobilien

Tüv-Süd-Mitarbeiter sollen intern S&K-Prüfung kritisiert haben

Im Ermittlungskomplex um millionenschwere Anlagebetrügereien beim Frankfurter Immobilienunternehmen S&K sind neue Vorwürfe gegen die Prüfgesellschaft Tüv Süd bekannt geworden.

mehr ...

Investmentfonds

“Falken im Rat der EZB auf dem Vormarsch”

Die EZB hat auf ihrer heutigen Ratssitzung beschlossen, den Leitzins bei null Prozent zu belassen und das Anleihekaufprogramm bis Ende Dezember 2017 zu verlängern. So urteilt die Branche über die überraschende Ankündigung

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz wird zur Schlüsseltechnologie

Künstliche Intelligenz wird bereits in drei bis fünf Jahren eigenständig zentrale Aufgaben von Finanzdienstleistern übernehmen und dabei wiederkehrende Prozesse automatisieren, Handlungsempfehlungen liefern und komplexe Analysen erstellen. Das zeigen aktuelle Marktanalysen der auf Finanzdienstleister spezialisierten Unternehmensberatung Cofinpro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef von Hamburg Süd: Verkauf war “nicht zwingend notwendig”

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Maersk-Konzern ist nach Angaben des Reederei-Chefs Ottmar Gast “nicht zwingend notwendig gewesen”.

mehr ...

Recht

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...