Anzeige
Anzeige
1. Juli 2013, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz-Konzern erwirbt drei weitere Windparks

Der Versicherer Allianz hat ankündigungsgemäß sein Portfolio aus Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie erweitert. Die Konzernrochter Allianz Capital Partners (ACP) hat zwei Windparks in Frankreich und einen in Deutschland erworben.

Windkraftanlagen Neu-256x300 in Allianz-Konzern erwirbt drei weitere WindparksDie Windparks in den französischen Départements Hérault und Cantal verfügen über eine Nennleistung von insgesamt 23,5 Megawattpeak und waren bislang im Besitz der EDF Energies Nouvelles France, einer Tochtergesellschaft des größten europäischen Stromerzeugers Électricité de France.

Die Windkraftanlagen in Dahme, rund 80 Kilometer südlich von Berlin, verfügen über eine Kapazität von 76,5 Megawatt. Bisheriger Eigentümer was das spanische Unternehmen für erneuerbare Energien Eolia Renovables.

“Die drei Windparks sind eine sehr gute Ergänzung für unser wachsendes Portfolio. Besonders erfreulich an diesen Akquisitionen ist der damit verbundene Ausbau unseres Engagements in erneuerbare Energien in zwei unserer Kernmärkte: Frankreich und Deutschland”, sagte David Jones, Head of Renewable Energy bei Allianz Capital Partners.

Mit diesen drei Käufen und dem kürzlichen Erwerb des Maevaara Projekts in Schweden hat die Allianz ihr Portfolio in Erneuerbare Energien auf 39 Windfarmen und sieben Solarparks ausgebaut. Diese liefern eine Stromleistung von mehr als 930 Megawatt. Damit ist die Allianz einer der größten Finanzinvestoren in Erneuerbare Energien weltweit. (af)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...