Anzeige
Anzeige
15. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Startschuss für Immo-Meta-Suchmaschine

Unter der Web-Adresse www.immobilo.de ist eine Suchmaschine für Immobilien in Deutschland an den Start gegangen.

Nutzer können auf dem Portal eine Auswahl von über einer Million Häuser und Wohnungen nach passenden Objekten durchforsten, so die Mitteilung der Betreiber. Eine erhebliche Ausweitung der Suchergebnisse soll bald erfolgen. Die laut eigenen Angaben bereits jetzt umfassendste Meta-Suchmaschine im Markt umfasst sämtliche Immobilien, die auf Partnerplattformen, wie beispielsweise Free! Immo, Kalaydo und MyImmoworld, angeboten werden.

?Wir sind kein Immobilienmakler und keine weitere Immobilienplattform. Immobilo soll für Suchende mehr Transparenz und Übersichtlichkeit auf dem kleinteiligen deutschen Immobilienmarkt schaffen?, so Christian Scherbel, der gemeinsam mit Veit Mürz das Gründer- und Führungsteam des Unternehmens Golden Immobilo GmbH bildet. Immobiliensuchende können Scherbel zufolge erstmals die Angebote zahlreicher großer und kleiner Immobilienplattformen auf einen Blick sichten.

Wird ein Interessent fündig, gelangt er über die Kontaktfunktion direkt zum Objekt auf die Plattform des jeweiligen Anbieters. Die Treffer werden im Suchverfahren auf einer interaktiven Karte angezeigt. Durch Verschieben der Karte in eine andere Richtung erhalten Nutzer automatisch eine aktualisierte Objektliste.

Die Angebote werden zudem mit Informationen zur Umgebung der ins Visier genommenen Immobilien ergänzt. Neben einem Kurzporträt der Stadt beziehungsweise des Stadtteils werden auch Daten zur Infrastruktur sowie ausführliche Statistiken über die Bevölkerungs-, Alters- und Sozialstruktur, zu Bildungseinrichtungen und dem Mietpreisniveau des Wohngebiets gegeben, teilt das Unternehmen mit. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Ende der Globalisierung durch Trump?

Mit der Amtseinführung Donald Trumps als US-Präsident bricht für die Weltwirtschaft einer Studie der Schweizer Großbank Crédit Suisse zufolge eine neue Ära an. Der Amtseintritt könnte das Ende der Globalisierung bedeuten, wie wir sie kennen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichen Untersuchung “Getting over Globalization”.

mehr ...

Berater

“Zeitenwende in der Anlageberatung in Deutschland”

Die Berliner Quirin Privatbank sieht durch die im kommenden Jahr in Kraft tretende EU-Richtlinie Mifid II eine neue Ära in der Bankberatung anbrechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...