Anzeige
Anzeige
30. Januar 2013, 11:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bauherren und Immobilienkäufer tilgen mehr

Immobilienkäufer und Bauherren investieren angesichts der aktuellen Niedrigstzinsen mit höherer Tilgung in eine schnellere Schuldenfreiheit. Das zeigt eine Auswertung von über 55.000 Darlehensabschlüssen durch den Baugeldbroker Interhyp. Demnach ist die anfängliche Tilgung in zwei Jahren von rund 2,5 auf über drei Prozent gestiegen.

Baugeld-tilgen-256x300 in Bauherren und Immobilienkäufer tilgen mehr“Viele Kreditnehmer sind unserer Empfehlung gefolgt, die Zinsersparnis zu nutzen, um von Anfang an höher zu tilgen”, bestätigt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender des größten deutschen Vermittlers für private Baufinanzierungen. Aus seiner Sicht ist dies eine durchaus sinnvolle Handlungsweise: “Damit investieren sie in eine frühere Schuldenfreiheit.”

Die niedrigen Zinsen machen es Häuslebauern und Kaufinteressenten heute leichter, sich einen Kredit für ihr Eigenheim zu leisten. Die Raten, um eine bestimmte Summe zu finanzieren, sind geringer als noch vor zwei Jahren. Anfang 2011 musste ein Darlehensnehmer nach Berechnungen von Interhyp leicht 550 Euro im Monat für ein zehnjähriges Darlehen über 100.000 Euro zahlen (bei 2,5 Prozent anfänglicher Tilgung), heute zahlt er bei gleicher Tilgung und mit den aktuell niedrigen Zinsen mehr als 100 Euro im Monat weniger.

Doch die günstigen Konditionen haben laut Goris auch einen Haken: “Bei dem derzeit niedrigem Zinsniveau sinkt der Zinsanteil an der Rate nicht so schnell, also steigt auch der Tilgungsanteil langsamer”. Deshalb rät Interhyp Kreditnehmern jetzt besonders, auf eine hohe Tilgung zu achten.

Ein Rechenbeispiel des Baugeldbrokers zeigt, wie sich eine hohe Tilgung auf die Finanzierung auswirkt: Wer derzeit ein Darlehen über 100.000 Euro zu einem Zins von 2,7 Prozent aufnimmt und eine anfängliche Tilgung von 2,5 Prozent wählt, ist – ein gleichbleibender Zins vorausgesetzt – nach rund 27 Jahren schuldenfrei. Wählt der Darlehensnehmer dagegen eine anfängliche Tilgung von 3,5 Prozent, steht er schon sechs Jahre früher, also schon nach 21 Jahren ohne Schulden da. Goris Tipp: “Ziel sollte auf jeden Fall sein, möglichst viel zu tilgen, um das Darlehen bei Rentenbeginn abgezahlt zu haben.” (te)

Foto: shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...