28. Juli 2015, 08:12

Baufinanzierung: Nachfrage nach Forward-Darlehen steigt

Die Nachfrage nach Forward-Darlehen ist nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) in den letzten zwei Monaten um 64 Prozent gestiegen.

Baufinanzierung Shutterstock Gro 127459472 in Baufinanzierung: Nachfrage nach Forward-Darlehen steigt

Häuslebauer können sich die aktuell Baufi-Zinsen mit Forward-Darlehen sichern.

Im Juni hat die Darlehensart einen Anteil von 17,3 Prozent am gesamten Darlehensmarkt erreicht.

Zinssicherheit für Häuslebauer

“Bisher Unentschlossene oder Umschulder sichern sich die noch immer niedrigen Zinskonditionen mit dieser Darlehensform jetzt für die Zukunft”, erklärt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher des Lübecker Finanzdienstleisters Dr. Klein.

Die Nachfrage nach Annuitätendarlehen ist im Juni um drei Prozentpunkte zurückgegangen. Die Darlehen erreichen einen Anteil von 68,60 Prozent. Im Vorjahresmonat lag der Anteil am Gesamtmarkt noch bei bei 71,22 Prozent am Gesamtmarkt.

KfW-Darlehen wurden von den Verbrauchern im Juni etwas stärker nachgefragt als im Mai. Der Marktanteil stieg um 0,57 Prozentpunkte auf 10,07 Prozent. Trotz dieses Anstiegs lag der Anteil von KfW-Krediten laut Dr. Klein weiterhin unter dem Vorjahreswert (12,24 Prozent). (st)

Foto: Shutterstock.com


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Blau direkt rechnet mit großen Folgen bei angelsächsischen Versicherern

Der Brexit wird auch für die Versicherungswirtschaft weitreichende Konsequenzen haben. Nicht nur, dass zahlreiche Versicherer wie Standard Life oder Clerical Medical in Frage gestellt sind, auch zahlreiche deutsche Fondspolicenanbieter haben Ihr Fondsmanagement teils über London durchführen lassen, so der Lübecker Maklerpool Blau direkt. 

mehr ...

Immobilien

Immobilienscout24 untersucht deutsche Bürometropolen

Immobilienscout24 versucht Büroimmobilienmärkte transparenter zu machen und hat sich daher die Entwicklung in den Metropolen Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg und München genauer angesehen. Diese Städte repräsentieren das größte Marktvolumen in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...