11. Februar 2016, 10:07

Realbest verdoppelt Verkaufsvolumen

Das Immobiliennetzwerk Realbest konnte nach eigenen Angaben Umsatz und Verkaufsvolumen im zweiten Jahr in Folge fast verdoppeln.

Smartphone in Realbest verdoppelt Verkaufsvolumen

Privatanbieter können ihre Immobilie über das Smartphone kostenlos bewerten lassen und den passenden Makler finden.

Derzeit stünden auf der Online-Transaktionsplattform Wohnimmobilien mit einem Gesamtwert von mehr als 350 Millionen Euro zum Kauf zur Verfügung. Dazu kämen Objekte von Privatverkäufern und Bauträgern im Wert von 260 Millionen Euro, die sich in der Vorbereitung befänden. Das Online‐Angebot wird sich nach Angaben von Realbest 2016 mit 800 Millionen Euro mehr als verdoppeln.

Gegenüber 2014 habe sich auch die Anzahl der durchschnittlich verfügbaren Angebote und angebundenen Makler vervielfacht. Aktuell habe das Empfehlungsnetzwerk über 1.000 Angebote online, mehr als 4.000 Immobilienmakler und mehrere tausend Vermittler wie Finanzdienstleister angebunden und erreiche so über 100.000 potenzielle Kaufinteressenten.

Verkäufer nutzen den Onlineanbieter deutschlandweit für den Verkauf ihrer Immobilien. Im Durchschnitt haben die Wohnimmobilien laut Realbest einen Wert von 200.000 Euro und eine Wohnfläche von circa 91 Quadratmetern, mit fast drei Zimmern. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis liege bei 2.800 Euro.

Meistgelesen im Ressort Immobilien

Zentral für das Geschäft von Realbest sei die enge Zusammenarbeit mit professionellen Vertriebsexperten aus dem Immobilienbereich. So bieten bereits mehr als 100 Projektentwickler und Bauträger ihre Objekte direkt auf der Plattform an. Weitere Kooperationen mit europäischen Partnern befinden sich laut Axel Winkler, Gründer und Geschäftsführer von Realbest, in der Vorbereitung. (kl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

“Es geht nicht um irgendwelche materiellen Produkte, sondern um Menschen”

Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, spricht im zweiten Teil des Interviews mit Cash. über die besonderen Anforderungen der Betriebshaftpflicht im Heilwesen sowie im Pflegebereich und erklärt, was einen guten Haftpflicht-Tarif auszeichnet.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: Exporo bietet erstmals erstrangige Grundschuld

Die Crowdinvesting-Plattform Exporo startet die Fundingphase für das Berliner Wohnprojekt “Gutshof Rosenthal”. Es handelt sich dabei erstmals um eine erstrangige Grundschuld.

mehr ...

Investmentfonds

Emerging Markets erleben ein riesiges Comeback

In den vergangenen sechs Jahren schnitten die Aktienmärkte in den Schwellenländer deutlich schlechter als etablierte Börsenplätze ab. Nach dem Brexit-Referendum haben die Investoren die aufstrebenden Region aber wieder entdeckt. Die Anfragen der Anleger sind massiv gestiegen. Gastkommentar von Prashant Khemka, Goldman Sachs Asset Management

mehr ...

Berater

Comdirect profitiert von Sondergewinn

Ein kräftiger Sondergewinn hat der zuletzt von einem heftigen Datenleck betroffenen Online-Bank Comdirect das vergangene Quartal gerettet. Unter dem Strich verdiente die Commerzbank-Tochter gut 49 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs von 150 Prozent zum Vorjahreszeitraum, wie das in Quickborn bei Hamburg ansässige Institut am Dienstag mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Senvion bietet große Offshore-Anlage für schwimmenden Windpark an

Der Hamburger Windkraftanlagen-Hersteller Senvion hat seine größte Offshore-Turbine so angepasst, dass sie jetzt auch auf einem schwimmenden Fundament aufgestellt werden kann.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...