26. Februar 2015, 10:45

Nachhaltiger Fonds von Green Benefit

Green Benefit, Fürth, lanciert einen vermögensverwaltenden Nachhaltigkeitsfonds. Der flexible Mischfonds Green Benefit Nachhaltigkeit Plus (LU113626060384) soll weltweit anlegen.

Mischfonds

Green Benefit startet einen nachhaltigen Mischfonds.

Das Portfolio folgt nach Angaben des Unternehmens einem vermögensverwaltenden Managementansatz und wird gegenüber Zins-, Aktienmarkt- und Währungsrisiken abgesichert.

Ökologisch, ethisch und sozial

In das Portfolio sollen Aktien und Anleihen, die in einer globalen Betrachtung nach “ökologischen, ethischen und sozialen Aspekten messbare Mehrwerte für breite Bevölkerungsschichten generieren”.

Zu den konkreten Bereichen zählen unter anderem Energieeffizienz, Smart Grids (intelligente Stromnetze), innovative Antriebs-, Energiespeicher- und Transportsysteme, die Substitution von fossilen Roh- und Brennstoffen durch nachwachsende Rohstoffe oder erneuerbare Energien sowie die Trinkwasseraufbereitung und die biologische Nahrungsmittelerzeugung.

Der Fonds soll Titel identifizieren, die unter ihren fairen Werten notieren und daher situative Kaufgelegenheiten bieten.

Flexible Portfoliogestaltung

“Bei der Betrachtung der Wertschöpfungsketten rücken auch Maschinenbauunternehmen für die Herstellung von Komponenten der Solarindustrie in den Fokus, die unabhängig von den temporären Schwankungen der Solarbranche hervorragend aufgestellt sind”, heißt es von Green Benefit.

Zur Umsetzung des vermögensverwaltenden Ansatzes kann das Fondsmanagement sowohl den Aktien- als auch den Anteil festverzinslicher Wertpapiere flexibel gewichten und die Cashquote ja nach Marktentwicklung erhöhen und absenken. Darüber hinaus kommen Futures zum Einsatz, um bestehende Aktienanteile bei extremen Marktentwicklungen vollständig oder partiell temporär abzusichern.

Verwaltungsvergütung kann jährlich bis zu 1,75 Prozent betragen. Die Performance Fee liegt bei 15 Prozent des Anteilwertanstiegs pro Geschäftsquartal. (mr)

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Rekordplus bei Rente: “Eine schöne Momentaufnahme, mehr leider nicht”

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht die bevorstehende größte Rentenerhöhung seit Jahren als guten Ausgangspunkt einer künftigen Rentenreform. Grüne, Linke und Gewerkschaften fordern umfassende Veränderungen in der Rentenpolitik.

mehr ...

Immobilien

DTI Süd: Stuttgarter Immobilienpreise wachsen weiter

Die Preise für Wohnimmobilien haben sich im Süden der Republik im ersten Quartal 2016 laut dem aktuellen Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise (DTI) recht unterschiedlich entwickelt. In Frankfurt und München blieben die Haus-Preise fast unverändert, in Stuttgart stiegen sie deutlich.

mehr ...

Investmentfonds

Maue Wachstumsaussichten in China

Sah es im Frühjahr noch nach Stabilisierung aus, wächst wieder der Abwärtsdruck für die zweitgrößte Volkswirtschaft. Die Unsicherheit um den Brexit könnte die Nachfrage nach “Made in China” weiter dämpfen.

mehr ...

Berater

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gabriel will Windstrom für griechische Inseln

Sonne, Meer und Dieselduft: Griechenland-Urlauber würden auf Letzteres sicher gern verzichten. Nun wollen deutsche Firmen dabei helfen, dass viele griechische Inseln in Sachen Stromerzeugung grün werden. 

mehr ...

Recht

WIKR wirft weiterhin Fragen auf

Die am 21. März 2016 in Kraft getretene EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) wurde sehr spät von der deutschen Legislative umgesetzt. Seit Kurzem steht nun fest, welche Behörde in welchem Bundesland für die Erteilung der Gewerbeerlaubnis nach §34i GewO zuständig ist. Weiterhin undurchsichtig, bleibt der Nachweis der Beratungstätigkeit “Alte Hasen”.

mehr ...