4. Juni 2012, 19:15

Axa: Beitragsgeschäft gesteigert, Gewinn eingebrochen

Der franzözische Versicherer Axa hat sein deutsches Bruttobeitragsgeschäft im vergangenen Jahr um 2,4 Prozent auf 10,63 Milliarden Euro steigern können. Im Gegenzug sorgten Abschreibungen auf Griechenland-Papiere für deutliche Gewinneinbußen, so die Axa.

Axa-Sitz in Köln

Axa-Sitz in Köln

Wie der Versicherer auf seiner heutigen Jahrespressekonferenz in Köln berichtete, reduzierte sich das Konzernergebnis um rund ein Drittel auf 273 Millionen Euro (2010: 413 Millionen Euro). Vor allem Abschreibungen im Kapitalanlageportfolio trugen zum Rückgang bei – allein das Griechenland-Engagement musste laut Axa um 260 Millionen Euro wertberichtigt werden. Finanzvorstand Patrick Dahmen versicherte allerdings, dass man für das laufende Jahr keine weiteren Auswirkungen mehr zu erwarten habe.

Im Beitragsgeschäft trugen vor allem die Kranken- sowie die Schaden- und Unfallversicherung zum Wachstum bei. Axa-Deutschlandchef Thomas Buberl plant, das operative Ergebnis zu halten. Die Beitragseinnahmen legten im ersten Quartal des laufenden Jahres um 2,7 Prozent zu.

Eine überraschende Personalie teilte die Axa für den Aufsichtsrat mit: So ist die langjährige Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main, Petra Roth, in den Aufsichtsrat der Axa Konzern AG berufen worden. Ende Juni scheidet Roth aus dem Amt der Oberbürgermeisterin aus. (lk)

Foto: Axa


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

1 Kommentar

  1. Die Krankenversicherungssparte der AXA trägt zum Beitragswachtum des Konzerns bei. Da die PKV-Beiträge ständig erhöht werden, ist ein Beitragswachstum in dieser Sparte nicht zu verhindern. Positiv ist die ausgesprochene Beitragsgarantie der AXA-PKV in einigen Tarifen bis Ende 2013.

    Kommentar von Ludolph — 15. Juni 2012 @ 19:25

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Geschäft mit den Risiken

Der Abschluss einer Gewerbehaftpflichtversicherung kann Unternehmen im Ernstfall vor der Insolvenz schützen, muss dafür aber auf die spezifischen Risiken des jeweiligen Betriebes zugeschnitten sein.

mehr ...

Immobilien

EPX: Immobilienpreise legen weiter zu

Im Juni 2016 sind erneut die Preise in allen drei vom Europace Hauspreisindex EPX untersuchten Segmenten angestiegen. Besonders hoch war der Zuwachs bei Eigentumswohnungen.

mehr ...

Investmentfonds

Helikoptergeld rückt in Japan näher

Bei der japanischen Zentralbank mehren sich die Gründe für die Wiederaufnahme der Abenomics-Politik. Gastkommentar Ursina Kubli, Bank J. Safra Sarasin 

mehr ...

Berater

Assenagon stärkt Vertrieb im internationalen Bereich

Der Asset Manager Assenagon setzt seine Internationalisierungsstrategie konsequent fort. Die Firma verstärkt ihr Team mit Thomas Kramer der sich um den Vertrieb und die Betreuung institutioneller Kunden in Skandinavien, Benelux und der Schweiz kümmert.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT: Produktoffensive im Herbst

Die BVT Unternehmensgruppe konnte 2016 bisher 60 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Das sind bereits 53 Prozent mehr als im Gesamtjahr 2015, teilte das Unternehmen mit. Für den Herbst sind gleich mehrere neue AIFs geplant.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...