Anzeige
19. Juni 2012, 15:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Fondsrente der VHV Leben

Hybride Fondsrentenkonzepte vereinen Renditechancen mit Garantiekomponenten. Die VHV Leben, Hannover, hat ein solches Produkt neu entwickelt.

FondsrenteDie neue Generation der VHV Fondsrente Variorente-Invest setzt auf ein so genanntes dynamisches 3-Topf-Hybrid-Konzept. Das eingezahlte Geld wird zwischen drei verschieden Töpfen „dynamisch“ umgeschichtet – je nach Marktlage:

Den ersten Topf bildet das konventionelle Deckungskapital und ist damit die wichtigste Komponente für die Garantie: Dieser Topf ist nahezu identisch mit dem Deckungskapital einer klassischen Rentenversicherung und wird dem Garantiezins von 1,75 Prozent für die gesamte Laufzeit verzinst.

Zusätzliche Rendite bringt darüber hinaus die laufende Verzinsung der VHV Leben. Insgesamt wird das Kapital in diesem Topf derzeit mit vier Prozent verzinst. Bei starken Kursstürzen wird bei Bedarf das Volumen aus den anderen beiden Töpfen teilweise oder vollständig in den Deckungsstock umgeschichtet, damit die zugesagte Garantie auf jeden Fall erreicht wird.

Der zweite Topf besteht aus einem Garantiefonds. Er unterstützt die Garantiekomponente und begrenzt Verluste durch ein Wertsicherungskonzept. Zugleich bietet er Renditechancen, da ein Teil des Kapitals renditeträchtig am Kapitalmarkt investiert wird.

Bei guter Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds werden Teile des Guthabens in den dritten Topf umgeschichtet. Der besteht aus einer reinen Fondsanlage, die der Kunde individuell wählen kann. Beispielsweise können Themenfonds, die auf Nachhaltigkeit oder Emerging Markets setzten, ausgewählt werden.

Geschärft: Das Rendite/Risiko-Profil

Bei herkömmlichen 3-Topf-Hybriden ist das Rendite/Risiko – Profil oftmals ungünstig verteilt: Simulationen ergaben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit lediglich Renditen zwischen null und zwei Prozent über die gesamte Laufzeit erzielt werden.

Anders das neue dynamische 3-Topf-Hybrid-Konzept, so der Hannoveraner Versicherer. Die VHV Fondsrente Variorente-Invest sei nach neuesten finanzwissenschaftlichen Erkenntnissen und auf Grundlage zahlreicher Kapitalmarktsimulationen entwickelt.

Seite zwei: Fondsrente: Sicherheit und Rendite

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...