Anzeige
Anzeige
18. Oktober 2012, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Kfz-Versicherte weniger wechselwillig

Die Bereitschaft zum Wechsel der Kfz-Versicherung ist laut einer aktuellen Umfrage gesunken. Während 2011 noch 50 Prozent der befragten Autofahrer in Deutschland angaben, wechselwillig zu sein, sind es aktuell nur noch 37 Prozent.

Kfz Auto in Umfrage: Kfz-Versicherte weniger wechselwillig

Laut der Umfrage „Kfz-Wechselkompass 2012“ der DEVK Versicherungen aus Köln, in deren Auftrag das Marktforschungsinstitut You Gov rund 2.800 Erwachsene befragte, antworteten rund 1.000 Befragte, dass sie ihre Kfz-Versicherung zum Jahresende „wahrscheinlich“ wechseln möchten (37 Prozent).

Dies bestätige, dass Autofahrer nicht mehr nur auf günstige Beiträge achten, sondern verstärkt auf die Leistungen ihrer Kfz-Versicherung, heißt es von der DEVK.

Als wichtigstes Tarif-Kriterium gilt laut DEVK der Rabattretter, der bewirken soll, dass man bei einem selbstverschuldeten Unfall in Haftpflicht und Vollkasko nicht hochgestuft wird. 50 Prozent der Befragten erwarten bei einem Premium-Tarif einen entsprechenden Tarifbaustein (siehe Grafik). Allerdings sieht das neue System der Schadenfreiheitsklassen keinen Rabattretter mehr vor. So gebe es kaum noch Tarife, die diese Leistung enthalten, erklärt die DEVK.

Weitere gennante Leistungsanforderungen sind eine „Wildschadendeckung für Unfälle mit Tieren aller Art“ (39 Prozent) sowie „keine Selbstbeteiligung bei Reparaturen“ (38 Prozent). (lk)

 

DEVK Kfz-Studie in Umfrage: Kfz-Versicherte weniger wechselwillig

Foto: Shutterstock

4 Kommentare

  1. WAS SAGEN SCHON “19%” ? wenn 100% viel zu teuer ist !

    Kommentar von mozmacher — 22. Oktober 2012 @ 15:02

  2. Wechseln sollte gründlich überlegt werden. Es steigt nicht nur Grundbeitrag (demnach auch die Basis der “günstigen” SF35) sondern es gelten schlechte Rückstufungen im Schadenfall. Die Prämein fürs Neugeschäft werden sicher ebenfalls höher ausfallen als evtl. Beitragserhöhungen im Bestandsgeschäft.

    Achso, arbeite in der Versicherungswirtschaft aber wir bieten keine Kfz-Versicherung an :)

    Kommentar von Vincent — 21. Oktober 2012 @ 09:38

  3. Ich werde wechseln denn bei SF35 bezahle ich nur 19 % Beitrag .
    Das ist der Hammer

    Kommentar von G O — 20. Oktober 2012 @ 12:55

  4. Ich werde aber wechseln!
    Accura mag, das Wechsekennzeichen nicht !

    Kommentar von Hartmut — 19. Oktober 2012 @ 14:51

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...