Anzeige
Anzeige
20. August 2014, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Assekuranz: Clever durch die Zinskrise

Die Niedrigzinsphase bereitet den Investment-Experten der Assekuranz immer größeres Kopfzerbrechen. In ihrer Not tüfteln die Gesellschaften an neuen Strategien – die sind jedoch nicht ohne Risiko.

Niedrigzins

Harald Epple, Gothaer, folgt in der Kapitalmarktanlage der Maxime “Evolution statt Revolution”.

Die deutschen Lebensversicherer sitzen auf einem gigantischen Geldberg: Anlagewerte von rund 900 Milliarden Euro stehen aktuell in den Büchern der Gesellschaften. Könnte man dieses Vermögen tatsächlich zu einem Berg aus 5-Euro-Scheinen zusammenstapeln, würde dieser fast bis zu den höchsten Reihen eines Fußballstadions von der Größe der Arenen in Hamburg oder Frankfurt reichen.

Anlageberg wird immer größer

Und könnten die Lebensversicherer ihre Kapitalanlagen von heute auf morgen einfach auflösen und unter das autoverliebte deutsche Volk streuen, könnten alle 53 Millionen in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeuge durch einen Neuwagen zu je 17.000 Euro ersetzt werden – das reicht zumindest für den einfachsten VW-Golf mit einem 80 PS starkem Benzinmotor.

Schon bald dürfte es wohl zu einer höherwertigen Golf-Variante reichen, denn zuletzt ist der Anlageberg immer größer geworden. Allein im vergangenen Jahr wuchs der Kapitalanlagebestand, den die Lebensversicherer und Pensionskassen direkt verwalten, um 32 Milliarden Euro auf 824 Milliarden Euro. Das entspricht einer Zunahme von 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rechnet man die knapp 78 Milliarden Euro an Kapitalanlagen für fondsgebundene Policen hinzu, ergeben sich eben jene 902 Milliarden Euro.

Niedrigzins

Ertragspuffer der Versicherer liegt bei unter 0,9 Prozentpunkten: Sondereffekte aus Veräußerungsgewinnen verzerren die nominale Nettoverzinsung nach
oben. Die laufende Durchschnittsverzinsung offenbart den rückläufigen Ertrag im Bestand.

Seite zwei: Lage zunehmend schwieriger

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...