Anzeige
22. Januar 2014, 15:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermittler statt Tarifrechner: Neues Online-Portal setzt auf beratungsintensive Themen

Ein Online-Portal für Versicherungen ist nicht automatisch mit Direktvertrieb gleichzusetzen: Im Gegensatz zu den bekannten Vergleichsplattformen mit hinterlegtem Tarifrechner setzt das neue Portal Passt24 auf IHK-registrierte Versicherungsvermittler von verschiedenen Gesellschaften, die dem Nutzer individuelle Vorschläge zu beratungsintensiven Themen unterbreiten.

Stephan Heiss (links) und Pascal Spano sind Gründer und Geschäftsführer von Passt24.

Stephan Heiss (links) und Pascal Spano sind Gründer und Geschäftsführer von Passt24.

Die Vorschläge kommen von Vertretern und Maklern aus der Region des Anfragenden, erklärt Stephan Heiss, der das Portal zusammen mit Geschäftspartner Pascal Spano gründete. Um eine Antwort zu erhalten, muss der potenzielle Kunde seine Postleitzahl und seine E-Mail-Adresse übermitteln. Die Rückmeldung der Berater soll bis zum nächsten Werktag um 18 Uhr vorliegen.

Das Themenspektrum reicht dabei von der vergleichsweise einfach zu beratenden Hausrat- und Kfz-Versicherung bis hin zu den “Königsdisziplinen” Krankenversicherung und Altersvorsorge.

Kunde bestimmt Kontaktaufnahme

Die Interessenten müssten dabei keine Angst haben, “fortan von verschiedenen Seiten zu einem Abschluss gedrängt zu werden”, teilen die Macher mit. Ob und wann es zu einer Kontaktaufnahme komme, entscheide demnach allein der potenzielle Kunde.

Das Portal gibt es bereits seit Mitte September 2013, doch die Gründer haben sich bewusst Zeit gelassen, bis sie sich mit ihrem Alternativ-Angebot an die Öffentlichkeit wandten. Die vergangenen Wochen und Monate haben Heiss und Spano dazu genutzt, eine möglichst breite regionale Streuung ihrer Partner zu erreichen. Die Schwelle zur “kritischen Masse” habe man inzwischen überschritten, berichtet Heiss.

Nach eigenen Angaben finanziert sich das Portal allein aus Beiträgen der mehr als 200 angeschlossenen Versicherungsvermittler, am Versicherungsabschluss sei Passt24 nicht beteiligt. (lk)

Foto: Passt24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...