Anzeige
22. Januar 2014, 15:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermittler statt Tarifrechner: Neues Online-Portal setzt auf beratungsintensive Themen

Ein Online-Portal für Versicherungen ist nicht automatisch mit Direktvertrieb gleichzusetzen: Im Gegensatz zu den bekannten Vergleichsplattformen mit hinterlegtem Tarifrechner setzt das neue Portal Passt24 auf IHK-registrierte Versicherungsvermittler von verschiedenen Gesellschaften, die dem Nutzer individuelle Vorschläge zu beratungsintensiven Themen unterbreiten.

Stephan Heiss (links) und Pascal Spano sind Gründer und Geschäftsführer von Passt24.

Stephan Heiss (links) und Pascal Spano sind Gründer und Geschäftsführer von Passt24.

Die Vorschläge kommen von Vertretern und Maklern aus der Region des Anfragenden, erklärt Stephan Heiss, der das Portal zusammen mit Geschäftspartner Pascal Spano gründete. Um eine Antwort zu erhalten, muss der potenzielle Kunde seine Postleitzahl und seine E-Mail-Adresse übermitteln. Die Rückmeldung der Berater soll bis zum nächsten Werktag um 18 Uhr vorliegen.

Das Themenspektrum reicht dabei von der vergleichsweise einfach zu beratenden Hausrat- und Kfz-Versicherung bis hin zu den “Königsdisziplinen” Krankenversicherung und Altersvorsorge.

Kunde bestimmt Kontaktaufnahme

Die Interessenten müssten dabei keine Angst haben, “fortan von verschiedenen Seiten zu einem Abschluss gedrängt zu werden”, teilen die Macher mit. Ob und wann es zu einer Kontaktaufnahme komme, entscheide demnach allein der potenzielle Kunde.

Das Portal gibt es bereits seit Mitte September 2013, doch die Gründer haben sich bewusst Zeit gelassen, bis sie sich mit ihrem Alternativ-Angebot an die Öffentlichkeit wandten. Die vergangenen Wochen und Monate haben Heiss und Spano dazu genutzt, eine möglichst breite regionale Streuung ihrer Partner zu erreichen. Die Schwelle zur “kritischen Masse” habe man inzwischen überschritten, berichtet Heiss.

Nach eigenen Angaben finanziert sich das Portal allein aus Beiträgen der mehr als 200 angeschlossenen Versicherungsvermittler, am Versicherungsabschluss sei Passt24 nicht beteiligt. (lk)

Foto: Passt24

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...