18. Dezember 2013, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergleichsportale: Zuhause informiert, Abschluss beim Berater

Nur jeder fünfte Nutzer (19 Prozent) von Online-Vergleichsportalen für Finanzprodukte hat nach dem Vergleich auch dort gekauft. 31 Prozent der Nutzer bevorzugen zum finalen Abschluss den traditionellen Weg über den Bankberater oder Versicherungsvertreter, ergab eine repräsentative Umfrage.

Vergleichsrechner: Zuhause informiert, Abschluss beim Berater

“Viele Deutsche informieren sich zu Hause, vollziehen den Abschluss von Finanzprodukten aber über klassische Vertriebswege.”

Jeder zweite Nutzer hat nach dem Vergleich seine Abschlussbemühungen ergebnislos abgebrochen. Damit können die Portale ihre große Anzahl an Kundenkontakten – knapp jeder zweite Internetnutzer (46 Prozent) hat in den letzten zwölf Monaten einen Vergleichsrechner genutzt – bisher nur teilweise für sich nutzen, teilt das Kölner Marktforschungsinstitut Yougov auf Basis der Umfrage unter rund 2.500 Teilnehmern mit.

Kfz-Versicherung am häufigsten verglichen, Zurückhaltung bei komplexen Produkten

Mehr als die Hälfte der Vergleichsrechner-Nutzer hat sich laut Yougov in den letzten zwölf Monaten über Kfz-Versicherungen informiert, am zweithäufigsten wurden Sparprodukte mit festen Zinsen sowie Girokonten- und Kreditkarten verglichen.

Bei komplexeren Produkten, wie Lebens- und Rentenversicherungen oder Baufinanzierungen, falle die Nachfrage auf Vergleichsrechnern deutlich geringer aus, so Yougov. Allerdings gehen etwa vier von zehn Befragten davon aus, Vergleichsrechner in Zukunft noch häufiger zu nutzen, um sich über Finanz- und Versicherungsprodukte zu informieren.

Verbraucher wollen auf klassische Vertriebswege nicht verzichten

Verbraucher, die keine Vergleichsrechner nutzen, lehnten diese nicht kategorisch ab, so die Marktforscher, sondern hätten oftmals schlichtweg keinen Bedarf sich über Finanz- oder Versicherungsprodukte zu informieren. Bei 17 Prozent bestünden allerdings auch Bedenken hinsichtlich der Weitergabe persönlicher Daten durch den Vergleichsrechner.

Auf die klassischen Vertriebswege wollen viele Verbraucher aber nicht verzichten, betonen die Studienexperten: Fast ein Viertel (24 Prozent) bevorzugt das persönliche Gespräch mit dem Bankberater beziehungsweise Versicherungsvermittler.

In Sachen Bekanntheit gehören Check24.de, Financescout24.de, Preisvergleich.de, Tarifcheck24.de und Verivox.de (in alphabetischer Reihenfolge) bei gestützter Abfrage zu den fünf bekanntesten Vergleichsrechnern unter den Internetnutzern und haben ebenso den größten Anteil der Nutzer in den letzten zwölf Monaten, berichtet Yougov. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...