Anzeige
Anzeige
8. Juli 2015, 08:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

(Semi-)autonomes Fahren: Die Kfz-Versicherung am Scheideweg

Fahrer-Assistenzsysteme halten in viele Modelle Einzug. Laut einer Auswertung des Deutschen Verkehrssicherheitsrats war 2013 in 10 Prozent aller Neuwagen ein Spurhalteassistent verbaut. Für die Zukunft arbeitet die Automobilbranche an Lösungen zum autonomen Fahren. Diese Entwicklungen stellen Versicherer vor neue Herausforderungen.

Gastbeitrag von Wolfgang Schütz, Verivox Versicherungsvergleich GmbH

Assistenzsysteme

“Die neue Technik wird auch Einfluss auf die Preise der Kfz-Versicherung nehmen. Ein Faktor, der die Prämien nach oben treiben könnte, sind steigende Reparaturkosten.”

Wie ist ein Schaden zu regulieren, wenn nicht der Fahrer, sondern die Technik einen Fehler gemacht hat? Dann haftet unter Umständen der Hersteller und seine Produkthaftpflicht müsste einspringen.

Kfz-Haftpflicht bleibt Ansprechpartner

Auf die Unfallgeschädigten soll das auch in Zukunft keinen Einfluss haben. Die Branche ist der einhelligen Meinung, dass Unfallopfer weiterhin nur einen Ansprechpartner haben sollen, um ihre Ansprüche geltend machen zu können –  den Haftpflichtversicherer des Autos, das den Unfall verursacht hat.

Der Versicherer könnte sich anschließend an den Hersteller und dessen Produkthaftpflicht wenden, wenn dieser ein fehlerhaftes System geliefert hat. Aber das soll nicht Aufgabe des Unfallopfers sein.

Weniger Schäden, dafür teurere?

Die neue Technik wird auch Einfluss auf die Preise der Kfz-Versicherung nehmen. Ein Faktor, der die Prämien nach oben treiben könnte, sind steigende Reparaturkosten. Das Kraftfahrzeugtechnische Institut hat einen Test durchgeführt: Dabei prallt ein Wagen der oberen Mittelklasse frontal mit nur vier Stundenkilometern auf einen Pfahl. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro netto. Teuer wird es, weil der Radarsensor des Fahrer-Assistenzsystems justiert werden muss.

Seite zwei: Neue Modellreihe – günstigere Prämie

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Cash.Gala 2016 – die Highlights

Führende Vertreter der Finanzbranche trafen sich anlässlich der Cash.Gala 2016 in Hamburg-Blankenese. Sehen Sie die Höhepunkte des Abends mit der Vergabe der Financial Advisors Awards, des Cash.-Marketingpreises und der Ehrung des “Man of the Year” in Bildern.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...