Anzeige
Anzeige
24. Februar 2015, 11:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Start-up setzt auf BU-Abschluss im Internet

Der digitale Wandel in der Assekuranz erfasst zunehmend Produkte, die als beratungsintensiv gelten: Das neu gegründete Start-up-Unternehmen Community Life ermöglicht ab sofort einen rein onlinebasierten Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch eine Risikolebenpolice ist Teil des Angebots. Eine Abschlussprovision soll es nicht geben.

Neues Start-up setzt auf BU-Abschluss im Internet

Community-Lab-Geschäftsführerin Claudia Lang: “Als neu gegründetes Unternehmen müssen wir keine Kompromisse machen zwischen deren Interessen und einer alten Infrastruktur. Wir können alle Abläufe ganz neu denken: Was brauchen digital versierte Kunden?”

Von der Bedarfsanalyse bis zum Vertragsabschluss soll der Kunde über die Plattform communitylife.de alles selbst erledigen können – einschließlich der erforderlichen Gesundheitsprüfung. Augrund der einfachen Bedienung des Portals sei die Prüfung “meist in wenigen Minuten online erledigt”, verspricht das Unternehmen aus Kelkheim bei Frankfurt.

Policen sollen selbsterklärend sein

Zudem sei der Vertragstext so einfach formuliert, erklären die Gründer und früheren Canada-Life-Manager Dr. Claudia Lang und Stefan Keck, dass auch Nicht-Fachleute sich problemlos informieren und ohne Finanzberater entscheiden könnten.

Dafür habe man mit dem Versicherungspartner iptiQ, ein Luxemburger Tochterunternehmen des Schweizer Rückversicherers Swiss Re, neue Produkte “ohne das gefürchtete Fachchinesisch” entwickelt.

Dabei gilt die Faustregel: Kein Satz soll länger sein als 15 Wörter. Bleiben Fragen offen, stehen den potenziellen Kunden ausgebildete Versicherungskaufleute per Telefon, E-Mail oder via Live-Chat zur Verfügung. Abgeschlossene Verträge sollen zudem jederzeit eingesehen und verwaltet werden können.

Feste Preise bei Verzicht auf Abschlussprovision

Bei der Prämiengestaltung setzen die Community-Life-Macher auf feste Preise. “Bei branchenüblichen Nettopreisen kann der Kundenbeitrag während der Laufzeit bis auf einen maximalen Bruttopreis erhöht werden. Preiserhöhungen bei den von Community Life angebotenen Produkten sind während der Vertragslaufzeit ausgeschlossen”, betonen die Portalbetreiber.

Seite zwei: Finanzierung erfolgt aus laufenden Versicherungsbeiträgen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft den Commerzbank-Tower

Die Patrizia Immobilien AG kauft eines der Wahrzeichen der Frankfurt Skyline – den Commerzbank-Tower. Das Gebäude am Kaiserplatz ist mit seinen 259 Metern das höchste Gebäude in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Commerzbank: Jobabbau vor allem in Deutschland

Weniger Stellen, weniger Geschäftsbereiche, mehr Digitalisierung – der neue Konzernchef Zielke baut die Commerzbank radikal um. Der Vorstand ist überzeugt, die Bank damit profitabler zu machen. Der Verkauf der Firmenzentrale spült Geld in die Kasse.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...