Anzeige
15. Juni 2015, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia will Fondspolicen-Absatz spielerisch fördern

Der Schweizer Lebensversicherer Helvetia hat sich eine neue haptische Verkaufshilfe in Form eines Kartenspiels ausgedacht, mit dem Ziel, das Geschäft mit Fondspolicen in Deutschland zu stärken. Demnach sollen elf Spielkarten Risiko und Sicherheit bei der Altersvorsorge “anschaulich darstellen”.

Haptische Verkaufshilfen: Helvetia will Fondspolicen-Absatz spielerisch fördern

Spielerisch zum Abschluss: “Mit dem Kartenspiel können auch Kunden mit wenig Vorbildung im Finanzbereich intuitiv eine individuell passende Produktentscheidung treffen”, heißt es bei der Helvetia.

Allgemeine Lebensrisiken, wie etwa eine Verletzung bei einem Verkehrsunfall, würden in der Bevölkerung häufig unterschätzt, während zugleich die Verlustrisiken bei Aktienfondssparplänen “deutlich zu hoch eingeschätzt” würden, teilt die Helvetia Leben Maklerservice GmbH in Frankfurt mit.

Spielkarten sollen “weit verbreitete Fehleinschätzung” aufzeigen 

Mit Hilfe von elf Spielkarten sollen Vertriebspartner des Lebensversicherers diese “weit verbreitete Fehleinschätzung” im Beratungsgespräch aufzeigen. Dabei stellen die Karten laut Helvetia “anschaulich das Gleichnis zwischen dem Risiko einer Urlaubsreise und eines Sparplans für die Altersrente dar”. Mit Zusatzkarten könnten zudem Produktmerkmale wie Beitragsdynamik und Flexibilitäten im gleichen Kontext erklärt werden, heißt es.

“Verstehen ist wichtig für Kundenzufriedenheit und Bestandssicherheit. Mit dem Kartenspiel können auch Kunden mit wenig Vorbildung im Finanzbereich intuitiv eine individuell passende Produktentscheidung treffen”, sagt Norbert Piechowiak, Geschäftsführer der Helvetia Leben Maklerservice und Abteilungsdirektor Vertrieb Leben der Helvetia. Ganz bewusst stelle das Spiel dabei auch verschiedene Altersvorsorgelösungen neutral gegenüber, so Piechowiak.

Vertriebspartner der Helvetia können das Kartenspiel bei ihrem persönlichen Betreuer anfordern (so lange der Vorrat reicht). Alternativ wird eine PDF-Version im Download-Bereich des Helvetia-Maklerservices angeboten. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...