Anzeige
Anzeige
16. Oktober 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: So verlieren Sie Ihre Kunden nicht

Die Kfz-Versicherung – sie ist nicht das Lieblingsthema des Maklers. Dennoch: Sich nicht mit ihr zu beschäftigen, wäre fahrlässig, denn sie ist ein sehr gutes Einstiegsprodukt. Doch wie reagieren Makler am besten, wenn die Kunden ins Internet “verschwinden”?

Die Haff-Kolumne

Kfz-Policen

Tobias Haff, Procheck24: “Durch die Einbindung von kundenfreundlicher Onlinevergleichstechnologie in Ihre Webpräsenz schaffen Sie die Möglichkeit, dass sich der Kunde selbst “bedient”. Gleichzeitig können Sie jederzeit mit Ihrem Rat zur Verfügung stehen”.

Die Unlust vieler Vermittler beim Thema Kfz-Versicherung hat immer mehr Interessenten zum Abwandern gebracht.

Police bleibt weit verbreitet

Bündelangebote im Kfz-Handel für Neuwagen und neue Trends wie Carsharing tun ihr Übriges und ziehen weitere Kunden ab.

Trotz allen Wandels und anstehender Veränderungen bei der Kfz-Versicherung: Die individuelle Police bleibt weit verbreitet und bietet das Potenzial für (auch neue) Kundenkontakte. Daher die Frage: Können Sie es sich leisten Kunden über dieses Einstiegsprodukt zu verlieren?

Oft lese ich oder höre in persönlichen Gesprächen, dass es sich sowieso nicht mehr lohnen würde, diesen Produktbereich anzubieten. Klar, die Beratung zur Kfz-Versicherung muss unter dem betriebswirtschaftlichen Aspekt gesehen werden.

Makler profitieren von technischer Entwicklung

Der schlechte Ruf der Kfz-Police kommt aber aus Zeiten, in denen die Tarifberechnung aufwändig und das Vergleichen schwierig sowie teuer war. Mit effizientem Onlinevertrieb ergibt sich ein ganz neuer Ansatz. Als Makler profitieren Sie von der technischen Entwicklung genauso wie es Ihre Kunden tun. Die “papierenen” Zeiten mit Tarifbüchlein und Durchschreibeantrag sind vorbei.

Seite zwei: Kundenbindung stärken

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Haseloff fordert Rentenangleichung statt Steuersenkung

Vor möglichen Steuersenkungen sollte nach Ansicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) eine Ost-West-Angleichung der Renten Vorrang haben.

mehr ...

Immobilien

Wachstumsmarkt Flexibles Wohnen

Die Flexibilität im Privat- und Berufsleben nimmt zu, darauf muss sich auch der Wohnungsmarkt einstellen. Jones Lang LaSalle (JLL) hat in Kooperation mit Berlinovo einen passenden Report zum Thema temporäres Wohnen in Berlin veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

C-Quadrat baut verstärkt auf nachhaltige Fonds

Nachhaltige Fonds kommen auch in Deutschland immer stärker in Mode. Diesen Trend hat auch C-Quadrat erkennten und engagiert sich zunehmend in dem Bereich.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance stockt Ausschüttung des IPP Fund I auf

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt eine Erhöhung der Ausschüttung ihres IPP Institutional Property Partners Fund I für 2015 auf 15,4 Prozent der Einlage an.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...