Anzeige
Anzeige
5. April 2016, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Es wird auch Verlierer geben”

Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer, sprach im Interview mit Cash. über die Zusammenführung der Gothaer-Tochter Asstel mit dem Mutterkonzern und die künftige Rolle des selbstständigen Außendienstes innerhalb der Multikanalstrategie des Kölner Versicherers.

selbstständiger Außendienst

Dr. Karsten Eichmann: “Der selbstständige Außendienst ist ein zentrales Element beim Multikanalvertrieb.”

Cash.: In diesem Jahr will die Gothaer den “letzten entscheidenden Schritt” zur Umsetzung ihrer Multikanalstrategie setzen, indem sie die Asstel Sach mit der Gothaer Allgemeine AG final zusammenführt. Wie soll es danach weitergehen?

Eichmann: Mit der Verschmelzung wird die Marke Asstel vom Markt verschwinden. Das umfassende Know-how von Asstel im Direktvertrieb wird über die bereits vollzogene Integration der Mitarbeiter und Prozesse in die Gothaer dem gesamten Konzern zugänglich gemacht. So wurde beispielsweise mit dem selbstständigen Außendienst vereinbart, dass die Direktvertriebsexperten aus dem bisherigen Asstel Call Center nun mit der jeweiligen Einwilligung des Vertriebspartners deren Kunden telefonisch kontaktieren und beraten dürfen. Das entlastet unseren Außendienst bei einfacheren Produkten. Gleichzeitig kann jeder Asstel-Kunde nun auf Wunsch auch die persönliche Beratung durch den selbstständigen Außendienst in Anspruch nehmen. So erhalten alle Kunden zusätzlichen Service und mehr Beratung.

An welchen weiteren Projekten arbeitet die Gothaer derzeit?

Parallel zur Integration der Asstel laufen auch viele weitere Projekte, um unsere Multikanalstrategie umzusetzen. Ein zentraler Bestandteil ist ein CRM-System, das in diesem Jahr eingeführt wird und das sicherstellt, dass jeder, der Kontakt zum Kunden hat, immer alle relevanten Informationen vorliegen hat. Hat sich ein Kunde beispielsweise über das Gothaer-Call-Center ein Angebot rechnen lassen und geht am nächsten Tag in eine Gothaer-Agentur, weil er seine Fragen gern im persönlichen Gespräch klären möchte, sieht unser Vermittler über das CRM-System das Angebot und welche Informationen der Kunde bereits erhalten hat. So ist gewährleistet, dass der Kunde an jedem Kontaktpunkt einen gleichbleibend guten Service erhält.

Seite zwei: “Es wird auch Verlierer geben”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Betriebsrenten: Runter mit den Risiken

Große deutsche Unternehmen drängen darauf, im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die Risiken für Unternehmen zu begrenzen. Das ist das Fazit einer Expertenbefragung bei der diesjährigen Aon Hewitt Executive Conference.

mehr ...

Immobilien

Standort-Ranking: München auf Platz eins

Die Wirtschaftswoche hat gemeinsam mit Immobilienscout24 Lebensqualität und Wachstumspotenzial deutscher Städte untersucht. Das Ergebnis stellen sie im Städteranking 2016 vor.

mehr ...

Investmentfonds

Wassermangel erföffnet riesige Renditechancen

Christian Petter, CEO Deutschland bei BNP Paribas Investment Partners hat mit Cash. über die hohen Renditechancen bei Wasserinvestments gesprochen.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

In der Nordsee sind seit dem vergangenen Jahr viele neue Windparks ans Netz gegangen. Entsprechend gestiegen sind die Strommengen, die ins Netz fließen. Sie leisten einen spürbaren Beitrag zur Versorgung.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...