Das sind die meistversicherten Hunderassen

Ein brauner Labrador guckt schief in die Kamera
Foto: Shutterstock
Eine leistungsstarke Hundehaftpflichtversicherung für einen Labrador mit mindestens drei Millionen Euro Deckungssumme gibt es nach Angaben von Check24 bereits ab 36 Euro pro Jahr.

Tiere werden immer mehr als Familienmitglied gesehen. Dementsprechend gewinnen auch Tierversicherungen – ob Haftpflicht oder Krankenversicherung – an Bedeutung. Nicht verwunderlich, dass der mistversicherte Hund der Familienhund schlechthin ist.

Check24 hat alle 2022 über das Vergleichsportal abgeschlossenen Hundehaftpflichtversicherungen nach der Rasse der versicherten Tiere betrachtet.

Der Familienhund Labrador hat es wieder an die Spitze geschafft: Er ist die beliebteste Hunderasse bei deutschen Hundehalterinnen. Auch 2022 haben Check24-Kundinnen für diese Rasse am häufigsten eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen. Nachdem im Vorjahr der Chihuahua auf dem zweiten Platz folgte, muss er sich in diesem Jahr der Französischen Bulldogge geschlagen geben und landet auf Rang drei.

Zu den Gewinnern im diesjährigen Hunde-Ranking zählt unter anderem der Australian Shepherd. Er macht einen Platz gut, landet auf Rang fünf und verweist den Golden Retriever damit auf Platz sechs. Der Border Collie kann sogar zwei Plätze gutmachen und schiebt sich von Rang neun auf sieben. Das geht zu Lasten des Schäferhundes, der nur noch achter wird.

Chihuahua bei Frauen beliebter als bei Männern, beim Golden Retriever ist es umgekehrt

Zwar schafft es der Chihuahua in der Gesamtauswertung auf den dritten Rang, allerdings ist er bei Frauen deutlich beliebter als bei Männern. Während er bei den Halterinnen den zweiten Platz einnimmt, landet er bei den Haltern lediglich auf Platz sechs. Dafür ist beispielsweise der Golden Retriever bei Männern (Platz drei) deutlich beliebter als bei Frauen (Platz sechs).

Im Generationenvergleich sticht hervor, dass es die Französische Bulldogge bei den Halterinnen und Halter über 55 Jahren nicht unter die ersten fünf Plätze schafft. Dafür ist der Malteser in den Top Fünf vertreten. 

Hundehaftpflichtversicherung ab 36 Euro, Hundekrankenversicherung ab 45 Euro pro Jahr

Hundehalterinnen sind per Gesetz dazu verpflichtet, für alle Schäden aufzukommen, die das Tier verursacht. Ohne entsprechenden Versicherungsschutz können die Kosten schlimmstenfalls existenzbedrohend sein. In sechs Bundesländern besteht deshalb eine generelle Versicherungspflicht für Hunde. In acht weiteren Bundesländern ist die Versicherungspflicht von der Rasse abhängig.

Eine leistungsstarke Hundehaftpflichtversicherung für einen Labrador mit mindestens drei Millionen Euro Deckungssumme gibt es nach Angaben von Check24 bereits ab 36 Euro pro Jahr.

Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, eine Tierkrankenversicherung abzuschließen. Denn vor allem bei komplizierten Operationen können sehr hohe Kosten entstehen. Die Hundekrankenversicherung gewährleistet eine tierärztliche Versorgung eines Hundes. Eine entsprechende Police kostet ab 45 Euro im Jahr.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel