Coronapandemie und Tierversicherungen: Deutschland kommt auf den Hund

Die Corona-Pandemie und das verordnete Homeoffice lassen die Nachfrage nach Hunden förmlich explodieren. Bei der Gothaer legte die Tierhalter-Haftpficht gegenüber 2019 um 20 Prozent zu. Die Tierkranken-Versicherung sogar um 130 Prozent.

Ein neuer Hund benötigt viel Aufmerksamkeit und Zeit. Vielleicht herrscht deshalb aktuell ein Hundeboom in Deutschland: Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele Menschen im Homeoffice, haben Zeit zu Hause und sehen den Lockdown damit als perfekten Zeitpunkt, endlich das neue Familienmitglied anzuschaffen.

Das bestätigen auch die Zahlen der Gothaer Versicherung: Verglichen mit 2019 verzeichnete die Gothaer im Jahr 2020 einen enormen Zuwachs an Tierversicherungsverträgen. Die Tierhalterhaftpflicht – mit der sich Tierhalter gegen die finanziellen Folgen von Schäden schützen können, die durch ihre Haustiere ausgelöst wurden – hat 20 Prozent mehr Neuverträge gewonnen. 

Plus 130 Prozent bei Tierkrankenversicherungen

Dr. Christian Prachar, Gothaer Produktmanager in der Tierkranken, berichtet außerdem: „Ganz besonders sehen wir den Hundeboom in unseren Tierkrankenversicherungen: Hier kamen im vergangenen Jahr 130 Prozent mehr Neuverträge zustande als noch 2019.“

Für das so gute Ergebnis sorgten aber auch drei weitere Faktoren: Zum einen wird ist die junge Sparte der Tierversicherungen immer besser von den Kund*innen wahrgenommen.

Hinzu kommt nach Angaben des Versicherers ein umfassendes Produktupdate im Jahr 2020. Die Tierkranken-Versicherung und die Tierhalterhaftpflicht seien jetzt vollständig im Vertrieb angekommen und die Kolleginnen und Kollegen hätten das Potenzial für ihre Kundschaft erkannt, heißt es vom Versicherer.

Appell des Versicherers: Kauf bitte gut überlegen

Doch wie zahlreiche Tierheime, appelliert auch Dr. Prachar, sich einen Hund oder ein anderes neues Haustier nicht unüberlegt anzuschaffen. „Aktuell mag die Zeit dafür perfekt erscheinen. Trotzdem: Bitte überlegen Sie ganz genau, ob Sie auch nach der Pandemie noch die Möglichkeiten haben werden, sich um Ihr Tier zu kümmern. Ein Haustier ist eine wunderschöne Erfahrung, es bedeutet aber auch eine jahrelange Verantwortung für ein Lebewesen.“

Wer sich gemeinsam mit der Familie zum Beispiel für einen Hund entschieden habe, dem rät der Produktmanager im nächsten Schritt zu einer vorsorgenden Absicherung. „Mit einer Tierkrankenversicherung zum Beispiel schützen sich Hundebesitzerinnen und Besitzer vor teuren Tierarztrechnungen und es gibt praktische Zuschüsse für das Chippen, für Vorsorgeuntersuchungen und Kastrationen.“

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.