Anzeige
14. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AWD: Maschmeyer veräußert Aktien

Die Familie Maschmeyer, mit bisher 51 Prozent der Aktien Hauptaktionär des AWD, hat sich von 20 Prozent der Aktien getrennt. Dies geschah auf vielfachen Wunsch breiter Investorenkreise, wie es in einer Mitteilung des AWD heißt. Der Free Float steigt damit von 49 auf 69 Prozent. Die soll das im M-DAX notierte Finanzdienstleistungs-Unternehmen für institutionelle Investoren attraktiver machen. Damit kann die AWD Aktie nun auch in größeren Mengen gekauft und permanent gehandelt werden.

Für die 7,6 Millionen Aktien erhält die Familie Maschmeyer rund 235 Millionen Euro. Keiner der neuen Investoren habe laut Unternehmensangaben mehr als fünf Prozent erworben, die Aktien wurden zu einem Kurs von 31 Euro, rund zwei Euro unter dem Schlusskurs der AWD-Aktie von Freitag verkauft. Laut Handelsblatt sei die Platzierung dreifach überzeichnet gewesen. Durch die Ausübung von Aktienoptionen der Mitarbeiter wird der Anteil der Gründerfamilie in diesen Tagen ohnehin auf unter 50 Prozent gedrückt.

Der Vorstandsvorsitzende der AWD Holding AG, Carsten Maschmeyer betonte: ?Die AWD Gruppe ist mittlerweile ein führender internationaler Spieler geworden. Wir sehen eine hohe Nachfrage nach der AWD-Aktie. Der nächste logische Entwicklungsschritt war für mich daher die weitere Internationalisierung der Aktionärsbasis. Natürlich werde ich die AWD-Gruppe auch in den nächsten Jahren als Vorstandsvorsitzender weiterhin mit höchstem Einsatz führen und Hauptaktionär von AWD bleiben.?

Eine mögliche Übernahme schloss Maschmeyer gegenüber dem Handelsblatt aus, da er in Besitz der Sperrminorität bleibe. Ein Investor müsste demnach mindestens 75 Prozent des Aktienvolumens besitzen, um bei der Hauptversammlung wichtige strategische Entscheidungen durchzusetzen.

Die AWD-Gruppe ist mittlerweile in elf europäischen Märkten erfolgreich tätig. Außerhalb Deutschlands werden bereits etwa 40 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet. Die Aktionärsbasis ist ebenfalls international breit gestreut. Rund 60 Prozent des Free Floats werden von Investoren außerhalb Deutschlands gehalten.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...