Anzeige
Anzeige
19. April 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Networking mit BankingClub

Eine neue Möglichkeit für den Aufbau von beruflichen Beziehungsnetzwerken bietet der jüngst gegründete BankingClub Mitarbeitern von Banken, Bausparkassen, Börsen und anderen Finanzdienstleistern. Angeboten werden – zunächst in den größeren Städten Deutschlands – Clubabende, auf denen auch Unternehmensberater, Trainer oder IT-Dienstleister willkommen sind.

Ziel des BankingClubs ist es in den größeren Städten Deutschlands Netzwerktreffen für Banker und Finanzdienstleister, sowie für Produkt- und Dienstleistungsanbieter in der Bankbranche zu planen und durchzuführen. Außerdem will der Club weitere Networking-Events ausrichten. Bankers-Lunch in attraktiven Restaurants, Firmenbesichtigungen oder die Teilnahme an Kongressen oder Messen der Sponsoren und Kooperationspartner sind angedacht. Der BankingClub gehört zum Verbund der PublicClubs, einem Zusammenschluss diverser berufsorientierter Netzwerke.

Das erste Treffen fand bereits am 7. April bei Dresdner Kleinwort Wasserstein in Frankfurt statt. Auf jedem Clubabend gibt es einen Vortrag zu einem aktuellen Thema der Branche und Zeit für Gespräche und Diskussionen. Im Rahmen der ersten Veranstaltung referierte Werner Bierend von Bierend, Zeller & Partner aus Göttingen zum Thema “Unsere Zukunft – und die Auswirkungen auf die Branche Bank”.

Veranstaltungen in Berlin und Hamburg fanden vergangene Woche statt. Die nächsten Meetings sind in Düsseldorf (28. April) und in Köln (5. Mai) geplant. Mitglieder des neuen Clubs bekommen Vergünstigungen bei bestimmten Branchenveranstaltungen. Die Mitgliedschaft kostet 180 Euro pro Jahr. Nähere Informationen unter www.bankingclub.de

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Alexa, bist du der neue Herr Kaiser?

Der mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Sprachcomputer von Amazon “Alexa” hat das Potenzial den Versicherungsvertrieb aufzumischen, denn er ist dort, wo Herr Kaiser immer hin wollte – im Wohnzimmer der Kunden.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitwert: Welche Wirkung hat eine Klageumstellung?

Wie bemisst sich der Streitwert eines Verfahrens, in dem es um die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente geht, wenn der Versicherte erst eine Feststellungs- und später eine Leistungsklage erhebt? Diese Frage hat das Oberlandesgericht Hamm beantwortet.

mehr ...