Anzeige
27. September 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arbeitskreis präsentiert Software zur Beratungsdokumentation

Der Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? hat auf einer Veranstaltungsreihe in fünf deutschen Städten geeignete Software-Programme zur Beartungsdokumentation vorgestellt. Friedel Rohde, Projektkoordinator des Arbeitskreises: ?Jedes Softwareunternehmen ist gefordert, eine entsprechende Lösung für den Makler im Rahmen seiner Software anzubieten und gleichzeitig entsprechende Schnittstellen zu anderen Programmen zur Verfügung zu stellen. Das gilt insbesondere für die Verbindungen zu Maklerverwaltungsprogrammen, damit der Makler die Dokumentation zentral ablegen kann.”

Leider fehle es diesbezüglich noch weitgehend an Schnittstellen. Denn Makler arbeiten mit unterschiedlichen Softwarelösungen, wie beispielsweise Analyse-, Vergleichs- oder Bestandsführungsprogrammen, die letztendlich die dort erzielten Ergebnisse in das Beratungsprotokoll übergeben müssen. Die Präsentationen der Hersteller zeigte laut Rohde, dass es ein ausschließliches Dokumentationsprogramm für den Makler nicht geben kann.

Die Frage der Teilnehmer nach der Rechtssicherheit der Formulierungen in den Beratungsprotokollen der Softwarelösungen beantwortete Friedel Rohde mit einem ?hoffentlich?. Da der Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? von Professor Dr. Helmut Schirmer, Freie Universität Berlin, Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt-Universität zu Berlin, und vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) unterstützt und begleitet wird, hofft der Arbeitskreis, dass die Rechtsprechung den gemeinsam erarbeiteten Vorlagen weitestgehend folgen wird. Wasserdichte Formulierungen könne es jedoch erst geben, nachdem Auslegungen durch die Judikative erfolgen und erste Urteile gesprochen werden, betonte Rohde.

Der Arbeitskreis ist auf der Deckungskonzeptmesse (DKM) am 25./26. Oktober 2006 in Dortmund vertreten und wird dort weitere Softwareunternehmen präsentieren. Die Vorträge der Veranstaltungsreihe können auf der Internetseite des Arbeitskreises unter www.vermittlerprotokoll.de (Menüpunkt Veranstaltungen) heruntergeladen werden.

Im Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? sind die Berufsverbände und Servicegesellschaften BVK, Charta, germanBroker.net AG, ivm, Verband der Fairsicherungsmakler und VVV zusammengeschlossen. Dieser verfolgt das Ziel, die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentationspflicht im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie für den Versicherungsmakler praktikabel umzusetzen. Ziel ist die Entwicklung praxisnaher und kosteneffizienter Lösungen für das Beratungsprotokoll.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...