Anzeige
19. Mai 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzdienstleister: Innovation gefragt

Der Wettbewerb in der Finanzdienstleistungsbranche erfolgt nicht in erster Linie über den Preis. Das ist ein Ergebnis einer Studie, die das Beratungs- und Technologieunternehmen Cincom Systems, Schwalbach, gemeinsam mit der Universität Hannover und der französischen Université de Pau initiiert hat. Untersucht wurde, welche Distributionsstrategien europäische Finanzdienstleister bis zum Jahr 2010 verfolgen.

Dabei lässt sich für alle befragten Branchen ? Banken, Versicherungen, Allfinanzunternehmen und andere Finanzdienstleister ? eine einheitliche Tendenz feststellen: An erster Stelle der Wettbewerbsstrategien steht die Entwicklung neuer Produkte und Services, an zweiter Stelle folgen Qualität und Branding (Markenbildung). Preisgestaltung hat dagegen nicht die höchste Priorität.

Dabei fällt auf, dass in Deutschland, Belgien und Frankreich die Produktentwicklung teils klaren Vorrang vor der Qualität hat, während in Großbritannien die Qualität eindeutig vor innovativen Produkten und Services rangiert. Bei den Absatzwegen steht in allen Branchen die Ausweitung der interaktiven Medien als Vertriebskanal an erster Stelle. Auch die indirekten Absatzwege über Vermittler, Broker oder Affinity-Programme bleiben jedoch für Finanzdienstleister ein weiterer wichtiger Kanal. Insbesondere die Versicherungen wollen verstärkt auf unabhängige Vermittler setzen.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Schutzbrief-Anbieter 2018

Rund 18 Millionen Menschen vertrauen auf den Kfz-Schutzbrief ihres Autoversicherers. Dazu kommen 20 Millionen ADAC-Mitglieder und zwei Millionen Mitglieder anderer Automobilclubs. Doch wie zufrieden sind die deutschen Verbraucher mit ihrem Schutzbrief?

mehr ...

Immobilien

Städtetag hält Neubau von 400.000 Wohnung pro Jahr für nötig

Angesichts der Wohnungsnot in vielen Ballungsräumen hält der Deutsche Städtetag den Neubau von 400.000 Wohnungen im Jahr für erforderlich. 

mehr ...

Investmentfonds

Acht EU-Staaten fordern Kapitalmarktunion

Acht EU-Staaten dringen darauf, die Kapitalmarktunion zu vollenden. Vor dem EU-Austritts Großbritanniens sollten die europäischen Finanzmärkte besser integriert werden. Einige Teilnehmer wollen zudem ein Gegenwicht zu den EU-Haushaltsplänen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bilden.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Müssen Anleger erhaltene Zahlungen erstatten?

Unter Anlegern der insolventen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R geht die Angst um: Nicht nur ihre Investition ist in Gefahr, sondern nicht selten wird sogar behauptet, sie müssten womöglich bereits erhaltene Zahlungen rückerstatten. Wie verhält es sich damit? Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Jan Schoop, GGV

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...