VDH stellt Haftungsdach

Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH), Amberg, bietet ein bankenunabhängiges Haftungsdach an. Der Unterschied zu vielen im Markt angebotenen Modellen besteht laut VDH darin, dass losgelöst von Produktlisten alle abwickelbaren Investmentfonds und Zertifikate angeboten werden können. Es erfolge keine Einschränkung auf das am Markt angebotene Produktuniversum.

Hintergrund: Mit der im November umzusetzenden MiFID-Richtlinie wird in Deutschland die Anlage- und Abschlussvermittlung, sowie die Anlageberatung für Finanzinstrumente, wie zum Beispiel Zertifikate oder Einzeltitel zur zulassungspflichtigen Tätigkeit. Honorarberater benötigen professionelle Unterstützung und Werkzeuge für ihre zukünftigen Beratungsprozesse, wenn eine umfassende Anlageberatung MifID-konform angeboten werden soll.

Das ?Honorarberater-Haftungsdach? wird exklusiv in Kooperation mit dem Asset Management Unternehmen Gonçalves + Spee GSAM AG für ausgewählte Berater des VDH angeboten. ?Für uns war die Kompetenz des Managements und die Flexibilität von GSAM der Grund dafür, eine Exklusiv-Partnerschaft für das Segment der Honorarberatung einzugehen? so Dieter Rauch, Geschäftführer des VDH. Eine Reihe bundesweit stattfindender Basis-Workshops ?Honorarberatung? soll weitere Informationen zum VDH-Haftungsdach an interessierte Berater vermitteln.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.