BN & Partner: Haftungsdach in Frankfurt

Der deutsch-schweizer Vermögensverwalter BN & Partner hat für den aufsichtspflichtigen Bereich der Anlagebratung eine neue Niederlassung gegründet. So ist zum 1.September 2008 die Haftungsdachsparte des Segments Financial Services nach Frankfurt gezogen.

Neben dem Haftungsdach seien auch die Ansprechpartner der weiteren Dienstleistungen wie das Investment Banking mit dem Produkt-Engineering bei Fonds und Zertifikaten sowie die Sparten Versicherungen und Vertriebsunterstützung in Frankfurt konzentriert. Der Sitz der BN & Partners Deutschland AG in Erftstadt bleibe erhalten und wird sich in Zusammenarbeit mit dem strategischen Poolpartner Fondsnet GmbH, Erftstadt, auf das so genannte 34c-Geschäft für freie Finanzmakler fokussieren, während in Frankfurt die Administration für das erlaubnispflichtige Geschäft nach Paragraf 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) konzentriert ist.

Boutiquen-Modell mit Wahlfreiheit der Produkte

Mit der Umsetzung der MiFID am 1. November 2007 benötigen Vermittler eine Lizenz, wenn sie beispielsweise zu Aktien und Zertifikaten beraten wollen. Da der Erwerb dieser Erlaubnis langwierig ist, können sich Interessierte auch einem Haftungsdach, das eine entsprechende Lizenz zur Anlageberatung besitzt, anschließen.

BN & Partner verfolgt beim Haftungsdach weiterhin das Geschäftsmodell der Boutique mit absoluter Wahlfreiheit bei den Produkten und Konditionen, einem aktiven Beratungsansatz sowie einem Baukasten von erweiterten Dienstleistungen bei Produktentwicklung und Vertriebsunterstützung. Bis Ende August gehörten dem Haftungsdach von BN & Partner 100 gebundene Vermittler (sogenannte Tied Agents) an. Das betreute Volumen im Bereich Financial Services erreichte dabei inklusive den für die Partner aufgelegten Drittfonds eine Höhe von 300 Millionen Euro. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.