Anzeige
Anzeige
4. Januar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Deutsche sind wohlhabende und vorsichtige Anleger

Realen Einkommensverlusten und hoher Inflationsrate zum Trotz – die Menschen in Deutschland sind so wohlhabend wie noch nie und legen ihr Geld so sicher an wie eh und je. Einer Studie der Dresdner Bank, Frankfurt/Main, zufolge hat im statistischen Durchschnitt jeder Deutsche rund 57.900 Euro auf der hohen Kante.
Der Wert bedeutet einen neuen Rekord: Das Geldvermögen der privaten Haushalte stieg 2007 um 230 Milliarden Euro auf 4,76 Billionen Euro, ein Zuwachs von rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren blieb die Sparquote damit trotz des deutlichen Anstiegs der Lebenshaltungskosten stabil. Nur 2002 sei das Geldvermögen infolge der Einbrüche an den Aktienmärkten geschrumpft, so die Volkswirte der Bank.

Die gute Entwicklung am Aktienmarkt hat die Deutschen allerdings nicht von ihrer konservativen Anlagestrategie abbringen können. Im abgelaufenen Jahr sei voraussichtlich zum siebten Mal in Folge netto Geld aus der Aktienanlage abgeflossen, erklärte die Bank. Der größte Teil der Geldvermögen – 33 Prozent – liege als Sicht-, Termin- oder Spareinlage sowie als Sparbrief bei Banken. Etwa zwölf Prozent sind in Investmentfonds und knapp zehn Prozent in festverzinslichen Wertpapieren angelegt.
Wegen der hohen Bewertungsgewinne konnten Aktien trotz der Abflüsse ihren Anteil am Geldvermögen von 8,3 Prozent auf rund 9,5 Prozent steigern. Das Plus an den Aktienmärkten 2007 sorgte für rund 40 Prozent des Gesamtzuwachses am Bruttogeldvermögen der privaten Haushalte. Knapp 60 Prozent flossen als neue Anlagemittel zu.

Wie die Studie ergab, sparen die Deutschen auch wieder mehr: Wegen der Mehrwertsteuererhöhung zum Jahresbeginn hatten Verbraucher größere Anschaffungen noch ins Jahr 2006 vorgezogen und legten 2007 wieder mehr Geld zurück. Die Sparquote der privaten Haushalte stieg gemessen am Einkommen von 10,5 auf 10,8 Prozent, so die Experten des Kreditinstitutes. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...