Anzeige
Anzeige
11. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Untersuchung: Banken beraten besser

Das auf die Untersuchung von Servicedienstleistungen spezialisierte Unternehmen Qualiance, Burscheid, hat die Beratungsqualität von Versicherungsvertretern, Banken und Sparkassen getestet. Dabei schnitten die Kreditinstitute etwas zwar besser, in fachlicher Hinsicht bestünde jedoch bei allen Vertriebsorganisationen Weiterbildungsbedarf, so die rheinischen Kundenforscher.

Bereits zum vierten Mal führten Qualiance-Mitarbeiter das sogenannte Mystery Shopping bei Versicherungsagenturen von 17 unterschiedlichen Assekuranzen sowie Filialen zehn verschiedener Banken und Sparkassen durch.Dabei gaben sie sich Selbstständiger mit einem monatlichen Anlagebetrag von 400 Euro oder als vermeintlicher Angestellter ohne Anspruch auf betriebliche Altersvorsorge mit einer monatlichen Ausgabebereitschaft zwischen 250 und 300 Euro aus.

Zuvor wurden Musterlösungen entwickelt, in denen festgelegt wurde, welche Versicherungsangebote die Vermittler hätten anbieten müssen. Das Fazit der Tester: Mit dem Abschluss haben es viele Vermittler nicht sonderlich eilig.Lediglich 61 von 100 möglichen Punkten gab es für das Kriterium der Abschlussorientierung auch die Terminvereinbarung, Freundlichkeit, Beratungsqualität und Vorgaben wurden getestet.Im Vergleich zum Vorjahr erreichten die Vermittler bei der Freundlichkeit mit 79 Punkten im Durchschnitt die meisten Punkte und verschlechterten sich binnen Jahresfrist nur leicht. Der Wert für die Terminvereinbarung sank auf nun 73 Punkte.

Nur leicht verbessert hat sich die Beratungsqualität (65 Punkte), ebenso wie die Beachtung von Kundenvorgaben (55 Punkte). Das Gesamtergebnis über alle gewichteten Dimensionen hinweg hat sich auf 66 Punkte leicht verschlechtert, im letzten Jahr erreichten die Vermittler 67 Punkte.Die beste Gesamtqualität erzielten die Banken, gefolgt von den Sparkassen. Versicherungsvertreter fallen dahin gegen deutlich ab. Qualiance-Geschäftsführer Kai Riedel führt dies auf die engere Steuerung zurück, die es den Kreditinstituten besser als den Versicherungs-Unternehmen ermöglicht, auf die Beratungsqualität ihrer Mitarbeiter Einfluss zu nehmen.

Während bei der Terminvereinbarung Gleichstand herrscht, fallen Sparkassen durch besondere Freundlichkeit auf. Die Banken glänzen mit der höchsten Beratungsqualität, nur knapp gefolgt von den Sparkassen. Versicherungsagenturen zeigen hier Schwächen.Dagegen liegen Vertreter bei der Beachtung der Vorgaben mit den Banken fast gleich auf, während hier Sparkassen unterdurchschnittlich abschneiden. Bei der Abschlussorientierung setzen sich die Kreditinstitute wiederum von den Vertretern ab, mit leichtem Vorteil für die Geschäftsbanken. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...